Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

REHETOBEL: Bischoff wird Gemeindepräsident

In Rehetobel mussten der Gemeindepräsident, ein Kantonsrat und zwei Gemeinderäte ersetzt werden. Da keine Kampfwahlen anstanden, heissen die Neuen erwartungsgemäss Bischoff, Kunz, Kästli und Frei.
Monika Egli
Ueli Graf überreichte seinem Nachfolger Peter Bischoff etwas für den Geist und etwas für den Leib. (Bild: eg)

Ueli Graf überreichte seinem Nachfolger Peter Bischoff etwas für den Geist und etwas für den Leib. (Bild: eg)

REHETOBEL. Knapp 40 Prozent der Rehetoblerinnen und Rehetobler sind gestern Sonntag an die Urne gegangen. Bei einem absoluten Mehr von 236 gaben 419 Personen ihre Stimme Peter Bischoff, der somit ein Glanzresultat als neuer Gemeindepräsident erreichte. Peter Bischoff ist 68jährig und wird deshalb, wie er gestern sagte, das Amt noch während dreier Jahre, bis zum Ende der laufenden Amtszeit, ausüben. Nachdem er bereits von 1988 bis 1991 und nun wieder seit 2011 im Gemeinderat sitzt, aktuell als Vizepräsident, könne er gut abschätzen, was auf ihn zukomme. Er weiss auch schon, dass in diesen drei Jahren die Gemeindeordnung zu revidieren ist. Dabei gehe es auch um das Pensum des Gemeindepräsidenten. Während die einen für ein 100-Prozent-Amt plädieren, ist Peter Bischoff eher ein Verfechter eines kleineren Pensums von 20 bis 30 Prozent; gleichzeitig könnte er sich einen «Leiter oder Manager Gemeindeverwaltung» vorstellen.

Gute Resultate für die SP

Auch der neue Kantonsrat, Michael Kunz, kann sein Mandat in der Gewissheit in Angriff nehmen, von breiten Kreisen gewählt worden zu sein. Er hat 423 Stimmen bei einem absoluten Mehr von 232 erhalten. Mit Michael Kunz zieht ein weiterer SP-Mann in den Kantonsrat ein. Der anwesenden SP-Kantonalpräsident Yves Joël Balmer freute sich darüber ganz speziell: «Mit der Wahl von Michael Kunz hat sich die SP-Fraktion im Kantonsrat seit meinem Amtsantritt 2010 nun verdoppelt.»

Remo Kästli, portiert von der SP, und Thomas Frei, SVP, komplettieren den Gemeinderat. Bei einem absoluten Mehr von 207 hat Remo Kästli 432 und Thomas Frei 283 Stimmen erhalten.

Whisky und Tee

Die Musikgesellschaft Rehetobel überbrachte den Neugewählten einen musikalischen Strauss. Der noch amtierende Gemeindepräsident Ueli Graf, der die Rehetobler Gemeinde Ende Mai nach insgesamt vier Jahrzehnten verlässt, liess es sich nicht nehmen, seinem Nachfolger offiziell zu gratulieren. Auch hatte er zwei symbolhafte Präsente dabei. Zum einen erhielt Peter Bischoff einen «Säntis Malt», denn das Amt, so Ueli Graf, sei kein leichtes. Vielleicht sei Peter Bischoff froh, wenn er ab und zu zur Nervenberuhigung ein Schlückchen nehmen könne. In seiner Geschenktüte mit dem Aufdruck «Einzigartig» hatte Ueli Graf aber auch noch eine heilsame Kräutermischung nach einem Rezept der Hildegard von Bingen zum Überreichen.

Bericht über die Wahlen in Teufen:

? OSTSCHWEIZ 17

Michael Kunz Kantonsrat, SP Rehetobel (Bild: eg)

Michael Kunz Kantonsrat, SP Rehetobel (Bild: eg)

Thomas Frei Gemeinderat Rehetobel (Bild: pd)

Thomas Frei Gemeinderat Rehetobel (Bild: pd)

Remo Kästli Gemeinderat Rehetobel (Bild: eg)

Remo Kästli Gemeinderat Rehetobel (Bild: eg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.