REGION: Torfstecher im Schollenriet

Die St. Galler Wanderwege bieten Wanderungen für die Öffentlichkeit an. Am kommenden Sonntag, 26. März, führt eine Wanderung ins Schollenriet bei Altstätten.

Drucken
Teilen
Die Teilnehmer an der Wanderung streifen durch das Schollenriet bei Altstätten. Vielleicht sehen sie die ersten Störche. (Bild: PD)

Die Teilnehmer an der Wanderung streifen durch das Schollenriet bei Altstätten. Vielleicht sehen sie die ersten Störche. (Bild: PD)

Gestartet wird diese interessante Tageswanderung beim Bahnhof in Altstätten. Im ersten Teil der Wanderung wird das Schollenriet bei Altstätten besucht.

Streifzug durch das Riet mit den ersten Störchen

Im heutigen Naturschutzgebiet wurde bis 1998 Torf abgebaut. Die alten Gebäude der Schollenmühle zeigen die interessante Geschichte des Torfabbaus und der Landschaft. Beim Streifzug durch das Riet können die ersten Störche, welche aus ihrem Winterquartier zurückkehren, beobachtet werden.

Die Wanderung geht weiter über die Rheinebene in Richtung Eichberg. Dort wird für einen Mittagsrast in ein Restaurant eingekehrt. Die Wanderung führt über das aussichtsreiche, hügelige Gelände am Rande des Rheintals zurück nach Altstätten.

Treffpunkt ist am kommenden Sonntag, 26. März um 9 Uhr beim Bahnhof in Altstätten. Die Wanderung T1 wird rund vier Stunden dauern. Auf- und Abstieg sind rund 270 Meter. Die Verpflegung wird aus dem Rucksack oder in Gaststätten eingenommen. Die Wanderung steht unter der Leitung von Martin Gabathuler, 079 776 16 50, martin. g@rsnweb.ch.

Hinweis

Eine Anmeldung ist bis am Freitag, 24. März, erforderlich. Auskunft über die Durchführung oder kurzfristige Änderungen erteilt das Wandertelefon unter der Nummer 071 383 30 31.