REGION: Qualifiziert für die Sonnenenergie

Vor sechs Jahren startete die Energieakademie Toggenburg mit dem Lehrgang Solarteur. 180 Personen haben die Weiterbildung erfolgreich absolviert. Vier weitere stehen kurz vor dem Abschluss.

Merken
Drucken
Teilen
Optimale Ausnutzung und Ausrichtung der Panels erhöhen die Effizienz. Nach der Montage gehört die Funktionskontrolle dazu. (Bild: PD)

Optimale Ausnutzung und Ausrichtung der Panels erhöhen die Effizienz. Nach der Montage gehört die Funktionskontrolle dazu. (Bild: PD)

Am 21. Mai hat das Stimmvolk der Schweiz das neue Energiegesetz und damit auch die Energiestrategie 2050 mit 58 Prozent gutgeheissen. Die Energieakademie Toggenburg ist überzeugt, dass sich diese Leitplanken auch auf die Weiterbildungskurse auswirken werden, und schreibt, dass Ende Oktober, bei einem gemütlichen Abschlussessen, sieben neue Solarteure zertifiziert werden konnten. Vier weitere Lehrgangsteilnehmer stehen gemäss der Akademie kurz vor dem Abschluss. Der Lehrgang ist berufsbegleitend und dauert rund sechs Monate. Seit dem Start des ersten Lehrganges vor sechs Jahren konnten durch die Energieakademie Toggenburg bis heute 180 Lehrgangsteilnehmer mit diesem Zertifikat ausgezeichnet werden.

Solarteure sind qualifiziert, Projekte in den Gebieten Solarthermie, Fotovoltaik und Wärmepumpe von der ersten Kundenberatung bis zur Übergabe einer Anlage zu koordinieren und auch auszuführen. Mit dem Besuch zweier Module im Projektmanagement hat man zudem die Möglichkeit, die schweizerische Berufsprüfung «Projektleiter Solarmontage» abzulegen. Neu wird die Ausbildung durch Bundesgelder subventioniert. (pd)

Der 16. Lehrgang Solarteur der Energieakademie Toggenburg ist auf den 9. März 2018 geplant und ausgeschrieben. Weitere Informationen unter www.energieakademie.ch.