REGION: Nervenstark im Holz

Kürzlich fanden auf dem Pfannenstiel forstliche Berufs-wettkämpfe statt. Nerven zeigte dabei Peter Brunner aus Bächli.

Drucken
Teilen

Anlässlich der neunten internationalen forstlichen Berufswettkämpfe vom 20. und 21. Mai auf dem Pfannenstiel gelangen der Firma Bruno Krucker, ein Forstunternehmen aus Hauptwil mit zwei Toggenburgern als Beschäftige, einige Glanzresultate.

Ein Bächler ist der nervenstärkste Fahrer

Mit einer grossen Forstmaschine, einem sogenannten Forwarder, mussten die Fahrer auf einem anspruchsvollen Parcours mit vier Posten ihr Können beweisen. Dabei galt es mit dem Holzladekran präzise und schnell zu arbeiten und dies teilweise während der Fahrt. Peter Brunner aus Bächli wurde Vize-Schweizer-Meister. Am Sonntag doppelte er beim internationalen Forwarderwettkampf nach und bewies mit dem zweiten Rang, hinter dem deutschen Martin Beha, dass er zurzeit der nervenstärkste Forwarderfahrer der Schweiz ist.

Auch Junior Philipp Krucker aus Hauptwil zeigte was er drauf hat. Er belegte in der Schweizer Meisterschaft den 6. Rang, bei der internationalen den 5. Rang. Ruedi Scherrer aus Krummenau klassierte sich bei der schweizerischen Meisterschaft auf dem 7. Rang und bei der internationalen Meisterschaft auf den 8. Rang. Rang 13 erkämpfte sich Bruno Krucker bei der Schweizer Meisterschaft. Der Bächler Peter Brunner arbeitet bereits seit 32 Jahren bei der Firma Krucker. Der Krummenauer Ruedi Scherrer seit 17 Jahren. (pd)

Aktuelle Nachrichten