REGION: In die Berufswelt entlassen

Im Spital Wil fand noch vor den grossen Sommerferien die Abschlussfeier der Auszubildenden der Spitalregion Fürstenland Toggenburg statt.

Drucken
Teilen
Anja Rimensberger (Fachfrau Gesundheit, Wattwil), Céline Tschirky (Fachmatura Gesundheit, Wattwil), Mariann Kälin (Fachfrau Gesundheit, Wattwil), Sheryl Bürge (Fachfrau Gesundheit, Wattwil), Daria Schönenberger (Fachfrau Gesundheit, Wil), Ramona Wittenwiler (Köchin, Wattwil), Michaela Germann (Fachfrau Gesundheit, Wil), Regina Krohn (Fachfrau Gesundheit, Wil), Svenja Hollenstein (Fachfrau Gesundheit, Wil), Anita Ackermann (Fachfrau Gesundheit, Wattwil) (hinten von links) sowie Dominik Hauser (Fachmann Gesundheit, Wil) und Gianluca Brühwiler (Fachmann Gesundheit, Wil) (vorne von links). (Bild: PD)

Anja Rimensberger (Fachfrau Gesundheit, Wattwil), Céline Tschirky (Fachmatura Gesundheit, Wattwil), Mariann Kälin (Fachfrau Gesundheit, Wattwil), Sheryl Bürge (Fachfrau Gesundheit, Wattwil), Daria Schönenberger (Fachfrau Gesundheit, Wil), Ramona Wittenwiler (Köchin, Wattwil), Michaela Germann (Fachfrau Gesundheit, Wil), Regina Krohn (Fachfrau Gesundheit, Wil), Svenja Hollenstein (Fachfrau Gesundheit, Wil), Anita Ackermann (Fachfrau Gesundheit, Wattwil) (hinten von links) sowie Dominik Hauser (Fachmann Gesundheit, Wil) und Gianluca Brühwiler (Fachmann Gesundheit, Wil) (vorne von links). (Bild: PD)

«Wer glücklich sein will, braucht Mut. Mut zu Veränderungen, neue Brücken zu bauen, alte Pfade zu verlassen und neue Wege zu gehen.» Mit diesem Spruch hatten die 15 Absolventinnen und Absolventen der Spitalregion Fürstenland Toggenburg zu ihrer Abschlussfeier am Donnerstagabend im Spital Wil eingeladen. Dass sie in den Jahren ihrer Ausbildung bereits selber alte Pfade verlassen und neue Brücken gebaut haben, darauf wies Gaby Hollenstein, Leiterin Ausbildung, in ihrer Rede zu Beginn der Feier hin. Zusammen mit Alexandra Allenspach und den Ausbildungsverantwortlichen der verschiedenen Ausbildungen durfte sie jungen Berufsleuten zum Abschluss ihrer Ausbildungszeit gratulieren und die Fähigkeitszeugnisse überreichen. Der Notendurchschnitt aller Fähigkeitszeugnisse beträgt erfreuliche 5,1.

Erreicht haben diesen beruflichen Meilenstein in den Spitälern Wattwil und Wil in diesem Jahr zehn Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit, eine Köchin und ein Koch sowie drei Fachmaturandinnen Gesundheit. Sie freuten sich sichtlich über ihren Erfolg und verliehen ihrem Dank an die Ausbildnerinnen und Ausbildnern sowie an die Mitarbeitenden, die sie während ihrer Ausbildung unterstützt hatten, mit einigen persönlichen Worten und Geschenken Ausdruck. Für einen würdigen musikalischen Rahmen sorgte Madeleine Rascher. (pd)