Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

REGION: Die Liebe und der Schwan

Musikschülerinnen und -schüler aus dem ganzen Kanton und viele aus dem Toggenburg spielten ein eindrückliches Konzert.
In der Tonhalle spielten auch Schülerinnen und Schüler der Musikschule Toggenburg. (Bild: PD)

In der Tonhalle spielten auch Schülerinnen und Schüler der Musikschule Toggenburg. (Bild: PD)

22 der 36 Jugendlichen im Alter von elf bis achtzehn Jahren, welche teilnahmen, erhalten ihren Instrumentalunterricht an der Musikschule Toggenburg. Mit der Leiterin Fachstelle Musikpädagogik, Simone Erasmi, kam auch die Initiative für dieses gemeinsame Konzert aus der Musikschule Toggenburg. Die unzähligen Stunden des Übens, zuletzt auch mit den 39 Berufsmusikern des Sinfonieorchesters St. Gallen unter der Leitung des Dirigenten Hermes Helfricht, waren ein Erlebnis und zahlten sich aus. Am Donnerstagmorgen fand nun in der Tonhalle in St. Gallen ein ergreifendes Konzert vor mehreren hundert Schülern statt.

Ein Programm für ein junges Publikum

Der Konzertpädagoge des Sinfonieorchesters, Karl Schimke, führte im Konzert gekonnt von Stück zu Stück und erzählte dabei laufend weiter aus der Ballettmusik zu Schwanensee von Pjotr I. Tschaikowski, dem Konzert zugrunde liegenden Märchen. Es geht um den bösen Zauberer Rothbart, der die schöne Prinzessin Odette in einen Schwan verwandelt hatte. Nur die bedingungslose Liebe des Prinzen Siegfried konnte den Zauber schliesslich rückgängig machen.

Karl Schimke erklärte auch Musikstile aus verschiedenen Ländern, welche für Tänze von Prinzessinnen aus Ungarn, Spanien und Italien standen. Besonderes Vergnügen bereitete dem jungen Publikum, dass es zwischendurch unter ausdrucksstarker Anleitung und Musik selbst einen Schwanentanz am Platz vollführen durfte. Die vorgeführte Ballettmusik zeichnete sich durch melodiöse verzaubernde und mitreissende Klänge aus. Der Einsatz und die Leistung der Musikschülerinnen und Schüler zusammen mit den Profis waren grandios und verdienten Applaus. (pd/lim)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.