Regen und Kälte getrotzt

Danis Bike-Team/RMC Appenzell zeigte am Racer Bikes Cup in Engelberg eine Spitzenleistung.

Drucken
Teilen

Mountainbike. Letzten Samstag fand das sechste Rennen des Racer Bikes Cup in Engelberg (OW) statt. Schon auf der Hinfahrt wurde den Fahrerinnen und Fahrern bewusst, dass es ein sehr nasser und kalter Tag werden würde. Die Rennstrecke war direkt bei der Titlis-Schanze. Nach einem flachen Teil auf Kies dem Bach entlang folgte ein happiger Aufstieg in den Gerschniwald.

Singletrails, Steilwandkurven, steile Rampen und eine spektakuläre Abfahrt folgten, bevor der letzte Teil der Runde durch eine schlammige Wiese zurück ins Start/Zielgelände führte.

Stürze im Matsch

Bereits bei der Streckenbesichtigung gab es die ersten Stürze in der matschigen Wiesenabfahrt. Die misslichen Verhältnisse behagten aber den Fahrern des Danis Bike-Team/RMC Appenzell den Resultaten nach gar nicht so schlecht.

In der Kategorie Mega Jahrgänge 96/97 konnten Benjamin Inauen und Luca Langenegger von Beginn weg an der Spitze mitfahren. Benjamin Inauen beendete das Rennen auf dem dritten Rang, Luca Langenegger wurde Fünfter, Silvan Neff landete auf dem 16. Platz. Bei den Mädchen dieser Kategorie fuhr Nadja Fässler auf den 13. Rang.

Etwas später erfolgte der Start der Kategorie Hard Jahrgänge 94/95. Pascal Neff fuhr von Beginn weg ein konstantes Rennen und erreichte das Ziel als 40. Bei den Mädchen fuhr Deborah Inauen die erste Runde an der Spitze mit, konnte dann aber nicht bis zum Schluss zuvorderst mitfahren und belegte nach Zieleinfahrt den guten sechsten Platz.

Sieg für Rusch

Auch Thomas Rusch, der Trainer der jungen Fahrerinnen und Fahrer vom Danis Bike-Team, fuhr mit nach Engelberg und startete bei der Kategorie Herren Fun.

Er konnte von Beginn an mit der Spitze mithalten, und je länger das Rennen dauerte, desto stärker fuhr er. Am Schluss erreichte er mit 56 Sekunden Vorsprung als Erster das Ziel. Das nächste Rennen vom Racer Bikes Cup findet am Sonntag, 4. Juli, in Flims statt. (pd)

Aktuelle Nachrichten