Reformation im Toggenburg – Teil 5

Merken
Drucken
Teilen

In der Reformationszeit vor 500 Jahren zerfällt die religiöse Einheit im Toggenburg. Unter dem Einfluss des Reformators Ulrich Zwingli wenden sich grosse Teile der Toggenburger Bevölkerung dem «neuen Glauben» zu. Nach dem Tod Zwinglis im Oktober 1531 entsteht das noch heute existierende Nebeneinander von Katholiken und Reformierten. Eine sechsteilige Serie zeichnet die Ereignisse von 1522 bis 1532 nach.