Räuber und Detektive

Ein humorvolles Tanztheater und der berühmte Räuber Hotzenplotz versprechen einen lustigen Nachmittag für die ganze Familie im «Chössi».

Merken
Drucken
Teilen

LICHTENSTEIG. Die Hauptprotagonisten im Tanztheater «Inkognito» sind zwei schrullige Detektive, welche den Raum mit ihrem humorvollen Tanz nach und nach in den Ort des Verbrechens selber verwandeln. Die Kinder werden aufgefordert, jeden Schritt der Detektive zu verfolgen und sämtliche Ermittlungen zu überprüfen. Nur mit Hilfe der Kinder kann der wahre Täter gefasst werden. «Inkognito» ist ein Projekt der Tanztheater Kompanie Guzik-danst. Choreografie führt die Toggenburgerin Katja Graessli und Mariska Koopman.

Der berüchtigte Räuber Hotzenplotz hat einen bösen Plan ausgeheckt: Um für immer Bratwurst und Sauerkraut essen zu können, hat er die Grossmutter in seine Höhle entführt. Wird es Kasperli und seinem besten Freund Seppli gelingen ihr Grosi aus den Fängen des Bösewichts zu befreien? Wird Oberwachtmeister Dimpfelmoser merken, dass sein Polizeihund Wasti in Wirklichkeit ein Krokodil ist? Und was hat eine Prinzessin aus einem anderen Märchen im Räuberwald verloren?

Auf den Spuren von Ottfried Preussler und Jörg Schneider präsentiert das Theater Gustavs Schwestern (Sibylle Grüter und Jacqueline Surer) ein freches, rasantes Kasperlitheater über den Räuber Hotzenplotz und seine Gegenspieler für alle ab fünf Jahren. (pd)

Vorstellungen «Inkognito» und Hotzenplotz – im Chössi-Theater, Lichtensteig: Die Vorstellung «Inkognito» am Sonntag beginnt um 15 Uhr, die von Hotzenplotz um 17 Uhr. Die Kasse ist ab 14.15 Uhr geöffnet. Vorverkauf bei allen Geschäftsstellen der Clientis Bank Toggenburg wird empfohlen. Tickets sind auch über die www.choessi.ch bei starticket erhältlich, das setzt eine Kreditkarte voraus. Das Chössi-Restaurant ist offen. www.choessi.ch