QUALIFIKATION: Cupsensation im Frauenfussball

Die B-Juniorinnen aus Ebnat-Kappel haben das einmalige Kunststück fertiggebracht, innert acht Tagen zweimal Teilnehmer eines Cupfinals zu sein.

Beat Lanzendorfer
Merken
Drucken
Teilen
Die Ebnat-Kappler B-Juniorinnen haben Einmaliges für das Toggenburg geschafft. (Bild: PD)

Die Ebnat-Kappler B-Juniorinnen haben Einmaliges für das Toggenburg geschafft. (Bild: PD)

Beat Lanzendorfer

beat.lanzendorfer@

toggenburgmedien.ch

Die Erfolgsgeschichte beginnt am 31. August 2016, als die von Walter Tschumper und Mara Walt trainierten B-Juniorinnen im Achtelfinal des Ostschweizer Cups Münchwilen mit 5:3 aus dem Weg räumen. Von diesem Erfolg beseelt, fegen die Mädchen zwei Wochen später ihre gleichaltrigen Kolleginnen aus Kirchberg mit 12:0 vom Platz. Der nächste Zwischenstopp wird Ende September in Widnau eingeschaltet und endet mit einem 6:4-Sieg. Der Lohn der Erfolgsserie: Teilnahme am Ostschweizer Cupfinal am Sonntag, 21. Mai, auf der Flawiler Schützenwiese. Gegner: der FC Uzwil. Spielbeginn: 13 Uhr.

Obwohl Ebnat-Kappel am vorletzten Sonntag das Meisterschaftsspiel gegen Uzwil mit 3:0 gewonnen hat, zeigt sich Trainer Walter Tschumper zurückhaltend: «Ich gehe davon aus, dass unser Gegner noch den einen oder anderen Trumpf aus dem Ärmel ziehen und mit einer anderen Mannschaft auflaufen wird als am 7. Mai.» Das Spiel der B-Juniorinnen ist Teil des OFV-Cupfinaltages, den der Ostschweizer Fussballverband seit vier Jahren organisiert. 500 bis 800 Zuschauer sind die Regel und keine Ausnahme, womit den Ebnat-Kappler Juniorinnen eine grosse Bühne bereitet wird.

Ende Mai im nationalen Fokus

Als Cupfinalist beim Ostschweizer Fussballverband qualifizierte sich das Team mit sieben weiteren Mannschaften aus der Deutschschweiz und dem Tessin für das Qualifikationsturnier des Schweizer Cups. Die ersten zwei Mannschaften konnten sich für den Schweizer Cupfinal qualifizieren und dürfen am Sonntag, 28. Mai, nach Weggis reisen und sich mit den acht besten Mannschaften aus der ganzen Schweiz messen. Als Gruppensieger gelang es den B-Juniorinnen des FC Ebnat-Kappel, sich für diesen Schweizer Cupfinal zu qualifizieren. Gegner in der Innerschweiz sind einmal mehr Uzwil (10.35 Uhr), Aesch (11.45 Uhr) und Boveresses (13.45 Uhr). Anschliessend kommt es zu den Rangierungsspielen. Derartige Erfolge werden auch vom Gesamtverein honoriert. Die Reise in die Innerschweiz dürfen die Juniorinnen im Car geniessen, deren Kosten von den FCEK-Supportern getragen werden. Die Erfolge der B-Juniorinnen kommen nicht von ungefähr. Im Doppeldorf wird dem Mädchen- und Frauenfussball seit Jahren die angemessene Akzeptanz eingeräumt. Bestes Beispiel ist die 18-jährige Mara Walt, die zusammen mit Walter Tschumper das Team trainiert und gleichzeitig dem Kader der 1. Frauenmannschaft angehört. Walter Tschumper seinerseits verfügt über eine langjährige Erfahrung im Juniorenbereich. Nach einem Jahrzehnt als Trainer der Junioren E und D trägt er seit 2013 die Verantwortung bei den B-Juniorinnen. Die Arbeit des Duos trägt auch in der Meisterschaft Früchte. Ebnat-Kappel führt die Tabelle zusammen mit Eschen/Mauren und Uzwil an. Zuletzt gab es ein 9:1 gegen Rapperswil-Jona.

Endspiele: Sonntag, 21. Mai: Ostschweizer Cupfinaltag, Schützenwiese Flawil. Sonntag, 28. Mai: Schweizer Cupfinal, Weggis.