Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Projekt mit Lesefest gestartet

Herisau Das Projekt «Wir lesen unser Schulhaus» wurde am Donnerstag im Schulhaus Ifang lanciert. «Wir wollen mit diesem Fest möglichst viele Personen mit dem Lesevirus infizieren», sagte Schulhausvorsteherin Kathrin Sutter bei der Begrüssung auf dem Pausenplatz. Am Abend konnten die Erwachsenen und Kinder während dreier Stunden erste Millimeter für den Ifang-Lesebarometer sammeln. Das Ziel ist es, möglichst rasch die Höhe des Schulhauses (13 Meter) zu erlesen. Dazu wird jeweils die Dicke des gelesenen Buchs gemessen.

In fünf Themenzimmern standen am Lesefest für die Schülerinnen und Schüler wie für die Angehörigen Bücher zur Verfügung: Lesespiele und Leserätsel, Krimis, Comics und Romane für Erwachsene, Märchen und Bilderbücher. Auf der Lerninsel konnten die Besucherinnen und Besucher Geschichten fischen und es sich mit Lesestoff auf Liegestühlen und Luftmatratzen bequem machen. Alle 30 Minuten fand ein Event statt. Kindergärtnerinnen erzählten das Märchen «Der Schatz am Mondsee». Die 2. Klasse las und spielte «Die kleine Hexe». Die 1. Klasse präsentierte ihre Rätsel. Die 3./4. Klasse führte «Die Bremer Stadtmusikanten» als Schattentheater auf. Und das Elternforum Ifang bot zwei mörderisch-spannende Spiele an. Als Auflockerung konnten Lesezeichen gestaltet werden; und der Quartierverein führte im obersten Stock die Festwirtschaft. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.