Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

PROGRAMMPROGRAMM: Das grosse Festwochenende naht

«Mer fiired – wie früehner» unter diesem Motto steht das 600-Jahr-Jubiläumswochenende. Die Tage vom 1. bis 3. September auf dem Festgelände «Feld» bilden den Höhepunkt im Jubiläumsjahr.
Am Samstagabend sorgen die Fäaschtbänkler für Stimmung. (Bild: PD)

Am Samstagabend sorgen die Fäaschtbänkler für Stimmung. (Bild: PD)

An diesem Wochenende geht es auf dem «Feld» in Urnäsch hoch zu und her. Mit den Enderlin Chicks und den Fäaschtbänklern sorgen zwei Erfolgsformationen für beste musikalische Unterhaltung. Im Festzelt und in den Festbeizli dominiert Urnäscher Gemütlichkeit. In den verschiedenen Handwerkerzelten können die Festbesucher Handwerkerkunst aus längst vergangenen Zeiten erleben, und mittelalterliche Spiele und Wettkämpfe bewegen Jung und Alt.

Drei Böllerschüsse auf dem Wisböhl am Freitagmorgen um 6 Uhr künden das grosse Fest im ganzen Dorf an, bevor dann um 17.30 Uhr der Festgottesdienst in der evangelisch-reformierten Kirche die Festivitäten eröffnet und der Festplatz geöffnet wird. Der Festplatz mit dem grossen Festzelt liegt im Bereich «Feld» direkt unterhalb vom Urnäscher Dorfkern. Der Nachbau des alten Dorfbrunnens bildet den Mittelpunkt des Festplatzes, auf dem sich auch die Wettertannenbar (24-Std.-Betrieb von Samstag auf Sonntag) befindet.

Kleine Festbeizli, geführt von verschiedenen Vereinen, runden das Angebot der grossen Festwirtschaft ab – sei es im Skiclubbeizli, Jägerstöbli, Jodlerbeizli oder im Chäsibeizli, für jeden Geschmack ist sicher etwas dabei. Neben dem Festzelt wird während rund 24 Stunden von Freitag- bis Samstagabend ein Ochse am Spiess gegrillt, der dann ab Samstag, 18 Uhr, als aussergewöhnliches Nachtessen bereitsteht. Mit dem Einmarsch der Handwerker – begleitet vom Musikverein Urnäsch – werden am Samstag, 9.30 Uhr, die Handwerkerzelte eröffnet. Darin zeigen unter anderem Wagner, Zimmerleute, Sattler, Dachdecker und Schmiede ihr Handwerk aus dem Mittelalter. Zudem laden am Samstag zwischen 11 und 16.30 Uhr verschiedene mittelalterliche Spiele und Wettkämpfe für Jung und Alt ein, sich zu bewegen und dabei miteinander zu messen.

Höhepunkte am Abend

Das Abendprogramm im grossen Festzelt verspricht gemäss einer Medienmitteilung an beiden Tagen beste Unterhaltung. Die Besucher erwartet eine Reise durch die Urnäscher Geschichte mit den Urnäscher Vereinen am Freitag und ein humoristischer Abend mit Philipp Langenegger am Samstag. Mit den Enderlin Chicks aus Bühler und den ­Fäaschtbänklern aus dem Rheintal treten zwei weitherum bekannte Erfolgsformationen auf. Während die Enderlin Chicks vom Jodel über Bluegrass bis zum fetzigen Country-Groove eine vielseitige Show bieten, lassen die im ganzen deutschsprachigen Raum bekannten Fäaschtbänkler das Publikum mit ihrer Musik von der ersten Sekunde an abheben. Ganz spezielles und noch nie gezeigtes Filmmaterial aus den 70er- und 80er-Jahren aus dem Privatbesitz von Willy Martin wird am Samstagabend ab 19.15 Uhr zur Einstimmung auf den Unterhaltungsabend mit Philipp Langenegger gezeigt. Da wird sich manch ein Einheimischer über das aufbereitete Filmmaterial wundern – wahre Zeitzeugnisse! Auch tagsüber treten an beiden Tagen verschiedene Formationen auf dem Festplatz auf. Unter anderen sind das Jodelchörli Urnäsch am Säntis, das Saien­chörli, das Buebechörli und die Kindertanzgruppe auf der Bühne oder irgendwo auf dem Festplatz zu sehen.

Am Sonntag wird zudem die Stegreifmusik SixPäck aus Oberhelfenschwil mit Oberkrainer-, Schlager- und Schweizer Volksmusik auf dem ganzen Festgelände unterwegs sein und für Stimmung sorgen.

Andenken Festplakette

Für das Fest wurde eine ganz spezielle Festplakette aus dem Holz vom Urnäscher Bloch 2017 geschaffen. Sie berechtigt nicht nur zum freien Eintritt am gesamten Hauptanlass, sondern ist auch ein schönes und einmaliges Andenken an die vielen Festivitäten. Die Festplakette wurde in limitierter Auflage hergestellt und kann im Vorverkauf – bei den Urnäscher Detaillisten, dem Tourismusbüro und der Gemeindeverwaltung –oder an der Tageskasse erstanden werden, sofern sie bis dann nicht schon ausverkauft ist. (pd)

www.600-jahre-urnaesch.ch

Freitag:

17.00 Uhr: Öffnung Festgelände

17.30 Uhr: Festgottesdienst in der Kirche

19.00 Uhr: Abendprogramm mit Urnäscher Vereinen

22.30 Uhr: Enderlin Chicks

Samstag:

09.00 Uhr: Öffnung Festgelände

11.00 Uhr: Mittelalterliche Spiele und Wettkämpfe

19.30 Uhr: Abendprogramm mit Philipp Langenegger

21.30 Uhr: Fäaschtbänkler

Sonntag:

09.00 Uhr: Öffnung Festgelände mit SixPäck

15.00 Uhr: Schlusspunkt mit Philipp Langenegger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.