Preis für Lehrabsolvent

Roger Holderegger aus Teufen gewinnt in seiner Kategorie den Pestalozzi «Stiftepriis» 2015.

Drucken
Teilen
Roger Holderegger hat die Lehre mit 5,3 abgeschlossen. (Bild: pd)

Roger Holderegger hat die Lehre mit 5,3 abgeschlossen. (Bild: pd)

TEUFEN. Der beste Gebäudetechnikplaner Sanitär stammt aus Appenzell Ausserrhoden. Roger Holderegger aus Teufen hat am 23. Oktober den «Stiftepriis» 2015 der Pestalozzi Gruppe erhalten, überreicht von CEO Matthias Pestalozzi. Er hat seine Berufslehre beim Unternehmen Staub Sanitärplanung GmbH in St. Gallen abgeschlossen mit der 5.3 abgeschlossen. Holderegger ist einer von 150 jungen Profis aus 16 Kantonen, die sich mit Lehrabschlussnoten von 5,1 und mehr für den «Stiftepriis» 2015 beworben haben. Zugelassen sind Lehrberufe in den Bereichen Metallbau, Haustechnik und Gebäude. Gefeiert wurde im Eventlokal Alpenrock House in Dietikon, ganz in der Nähe des Hauptsitzes der Pestalozzi Gruppe. So konnten die Lehrabsolventen die Firma mit ihren Tätigkeitsfeldern Stahltechnik, Haustechnik und Gebäudehülle kennenlernen. Pestalozzi vergibt den Preis bereits zum 33. Mal. Das Unternehmen möchte mit dem «Stiftepriis» ein Zeichen für die Berufsbildung setzen. (pd)