Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Präsident kündigt Rücktritt an

Es war die Jubiläumshauptversammlung der Supporter-Vereinigung des FC Ebnat-Kappel. Seit 20 Jahren unterstützt die Vereinigung den Fussballclub. Zum Jubiläum ist im Herbst ein grosses Fest geplant.
Stefan Füeg
Präsident Erich Frischknecht (rechts) verabschiedet den langjährigen Aktuar Sepp Giger. (Bild: Stefan Füeg)

Präsident Erich Frischknecht (rechts) verabschiedet den langjährigen Aktuar Sepp Giger. (Bild: Stefan Füeg)

KRUMMENAU. Zwei Spiele der Fussball-Europameisterschaft in Frankreich standen auf der Traktandenliste. Dazwischen die Hauptversammlung. So waren denn schon kurz nach 18 Uhr einige Dutzend Unentwegte in der «Sonne» in Krummenau versammelt, um sich gemeinsam das Spiel Schweiz – Rumänien anzusehen. Ein Dämpfer bereits kurz nach Beginn, da die Südosteuropäer in Führung gingen. Hoffen war angesagt, diese Hoffnung wurde dann nach dem Auslassen von unzähligen Chancen der Schweizer doch noch ausgenützt, was für einen riesigen Freudentaumel bei den Supportern im «Sonnen»-Saal sorgte. Zufrieden? Da mochten nicht alle nach Abschluss des Spiels nicken, aber immerhin: ein Punkt.

Keine brisanten Themen

Die Hauptversammlung konnte der Präsident Erich Frischknecht innert kurzer Zeit durchziehen, standen doch keine brisanten Themen auf der Traktandenliste. Die jährliche Unterstützung an den Fussballclub war unbestritten. Dabei handelt es sich um Zahlungen an Trainingslager, an Trainerausbildungen und an einen Beitrag zur Ausrüstung der Schiedsrichter. In seinem Jahresbericht ging Frischknecht vor allem auf die geselligen Anlässe ein, welche die Vereinigung organisiert. Sei es das Jassturnier oder Besuche an Spielen der Nationalmannschaft, immer sei die Beteiligung der Mitglieder gross. Deren Zahl beträgt Ende des vergangenen Jahres rund 160.

Der Kassenbericht, die Genehmigung des Jahresbeitrages sowie die Décharge-Erteilung erfolgten einstimmig. Verabschiedet wurde der langjährige Aktuar Sepp Giger, der seinen Rücktritt bereits vergangenes Jahr angekündigt hatte. Für ihn neu als Aktuar tritt Reto Bernasconi in den Vorstand ein.

Fest im Untersand

Das Jubiläum soll Anfang September gefeiert werden. «Da haben wir auf dem Untersand verschiedene Aktivitäten geplant», so Frischknecht. Da werde es ein Fussballspiel der Supporter gegen eine Nachwuchsmannschaft der Ostschweizer Skifahrer, dies mit teilweise prominenter Unterstützung, geben. Daneben werde ein Kids-Cup für die Jüngeren durchgeführt, musikalische Unterhaltung mit Band und DJ sowie selbstverständlich Essen und Trinken im Festzelt. In seinem Schlusswort machte Frischknecht noch kurz darauf aufmerksam, dass er im kommenden Jahr bei den ordentlichen Neuwahlen nicht mehr zur Verfügung stehen werde. «Vier Jahre an der Spitze der Vereinigung sind genug, es hat mir immer viel Freude gemacht, aber nun soll jemand anders das Vereinsschiff übernehmen.»

Gleich anschliessend flimmerte wieder ein Spiel über die Grossleinwand, nun war Gastgeber Frankreich gegen Albanien an der Reihe. Und dazwischen wurden die Anwesenden mit dem Essen aus der «Sonnen»-Küche verwöhnt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.