Pracht ist Schweizer Meister

Gold für Nicolas Pracht, Silber für Ronja Mock und ein zehnter Rang für Carol Koch: Erfolgreicher TV-Appenzell-Nachwuchs an den Leichtathletik-Schweizer-Meisterschaften.

Merken
Drucken
Teilen
Die drei Erfolgreichen des TV Appenzell: Ronja Mock, Silber, Nicolas Pracht, Gold, und Carol Koch, 10. Rang. (Bild: pd)

Die drei Erfolgreichen des TV Appenzell: Ronja Mock, Silber, Nicolas Pracht, Gold, und Carol Koch, 10. Rang. (Bild: pd)

LEICHTATHLETIK. Bei grosser Hitze, welche das ganze Wochenende herrschte, startete Carole Koch (Jg. 1999) am Samstag als Erste zu ihrem 400-m-Vorlauf. In einem soliden Rennen nahe ihrer Bestzeit qualifizierte sich Carol in 60.38 problemlos für den B-Final vom Sonntag. Nicolas Pracht (Jg. 2000) startete im ersten von zwei Vorläufen in sein 600-m- Rennen. Ebenfalls ohne grosse Probleme konnte er sich mit 1.29.21 für den Final qualifizieren. Zum Schluss trat Ronja Mock (Jg. 1999) zum 300-m-Hürdenlauf an. Im 4. Vorlauf startend, fand sie schnell den Rhythmus und konnte sich in 45.25 für den A-Final qualifizieren.

Gold dank Spurtfähigkeit

Am Sonntag durften somit alle drei Appenzeller Athleten nochmals an den Start. Die Nervosität und Anspannung konnte niemand mehr verbergen. Carol Koch begann ihren 400-m-Finallauf etwas verhalten, doch lief sie mit 60.88 erneut eine gute Zeit; sie konnte sich über einen tollen 10. Schlussrang freuen. Kurz darauf stand Nicolas Pracht an der Startlinie als einer der zwölf Finalisten über die 600-m-Distanz. Nach einem guten Start führte er das Feld in hohem Tempo über die ersten 400 m an. Dann wurde er von der Spitze verdrängt. Doch konnte er auf der Zielgeraden seine Spurtfähigkeit beweisen, seinen Gegner überholen und als Erster die Ziellinie in einer Schweizer Saisonbestleistung von 1.26.14 überqueren. Somit konnte er sich als Schweizer Meister feiern lassen.

Silber im erst vierten Rennen

Das letzte Rennen des Tages war Ronja Mock vorenthalten, ihr erst viertes Rennen über die 300 m Hürden. Wiederum startete sie gut und lief ihren Rhythmus. Eingangs Zielgerade waren alle fast gleichauf. Aber es gelang Ronja Mock, noch etwas an Tempo zuzulegen, und so gewann sie in ausgezeichneten 44.66 die Silbermedaille; sie ist damit Vize-Schweizer-Meisterin.

Erfolgreiches Wochenende

Drei Finalplätze und zwei Medaillen an den Schweizer Meisterschaften U16/U18: Ein erfolgreiches Wochenende für die TVA-Nachwuchsathleten. (pd)