Poststellenschliessung – eine Chance fürs Dorflädeli?

Umfrage

Hans Brunner, Gemeinde- präsident Schönengrund
Drucken
Teilen

Wir haben uns gewehrt gegen die Postschliessung. Doch man ist machtlos. Von den Einwohnern erhalte ich keine Rückmeldungen wegen der Postagentur, offenbar funktioniert das gut. Doch alles was wegfällt, ist ein Verlust für ein Dorf. Gerade für ältere Leute kann die Distanz ein Problem darstellen. Dies könnte mit dem Hausservice entschärft werden.

Die Postagentur sorgt für einen schönen Zusatzgewinn. Ich glaube nicht, dass unser Dorfladen ohne die Agentur existieren könnte, denn die Margen sind gering. Es ergeben sich aber auch Probleme. So unterstehen die Verkäuferinnen bei Geldbezügen dem Bankgeheimnis. Zudem müssen wir den Laden auch in den frequenzarmen Sommerwochen offen halten.

Unsere Post schloss 2014. Wir hatten damals keinen Laden, der den Richtlinien für eine Postagentur entsprach. Das war der Auslöser für den Bau des Volgs. Dieser hat sich nun zum Mittelpunkt der Gemeinde entwickelt. Ein Vorteil sind die langen Öffnungszeiten. Aus der Bevölkerung hört man jedoch, dass die Zustellung seit Schliessung der Post langsamer ist.

Das Argument mit den Dorflädeli dient wohl dazu, um etwas Positives an den Postschliessungen hervorzuheben. Der Vorteil der Postagentur ist, dass sie längere Öffnungszeiten hat. Sie bietet aber nicht alle Leistungen an. Für uns als Gemeinde ist es nicht so toll, wenn wir Sendungen für unsere Einwohner bei einer Nachbargemeinde auf die Post bringen müssen.

Für die Landi Säntis stellt das Einkaufszentrum mit Postagentur in Schönengrund eine Win-win-Situation dar. Die Kunden können ihre Einkäufe mit dem Postbesuch verbinden. Für die Erbringung dieser Dienstleistung leisten wir aber einen erheblichen Zusatzaufwand. Die Entschädigung, die wir von der Post erhalten, ist kostendeckend.

Hans Brunner, Gemeinde- präsident Schönengrund

Heinz Duppenthaler, Präsident Konsumgenossenschaft Reute

Ivo Koller

Geschäftsführer Landi Säntis AG

Gino Pauletti

Gemeindepräsident Wolfhalden

Ernst Pletscher

Gemeindepräsident Reute