Porto erübrigt sich – so oder so

Hier noch ein Insider-Tip, den die Appenzeller Zeitung erhalten hat: Wer zu jenen gehört, die das Porto für die briefliche Stimmabgabe selber berappen müssen, kann dies genauso gut bleiben lassen.

Drucken
Teilen

Hier noch ein Insider-Tip, den die Appenzeller Zeitung erhalten hat: Wer zu jenen gehört, die das Porto für die briefliche Stimmabgabe selber berappen müssen, kann dies genauso gut bleiben lassen. Denn diese unfrankierten Couverts können nicht an den Absender zurückgehen – er ist ja auf dem Couvert nicht aufgeführt. Ergo muss die Gemeinde das Porto übernehmen… (eg)