Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Politisch labile Lage

Nach mehr als fünf Monaten Unterbrechung erlaubt die türkische Regierung wieder Flüge in die nordirakische Kurdenregion. «Ab heute öffnen wir unseren Luftraum. Geschäftliche Flüge mit zivilem Zweck nach Erbil werden möglich sein», sagte der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim vergangenen Freitag in Ankara. In Erbil ist der Sitz der kurdischen Autonomieregierung im Nordirak.

Die Türkei hatte im Oktober mit der Schliessung des Luftraums auf die umstrittene Volksabstimmung reagiert, in der sich die nordirakischen Kurden mit überwältigender Mehrheit für die Unabhängigkeit vom Rest des Landes ausgesprochen hatten.

Die Türkei lehnt wie auch die irakische Zentralregierung in Bagdad eine Abspaltung der Kurden ab. Die Zentralregierung hatte vergangene Woche eine Blockade des Luftraums der Kurdengebiete aufgehoben. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.