Podestplätze für Getu Waldstatt

RHÖNRAD. Vergangenes Wochenende stand für vier Turnerinnen der Getu Waldstatt der letzte Qualifikationswettkampf für die Schweizer Meisterschaften auf dem Programm. Gioia Küttel und Chiara Lenzo erturnten sich die Ränge 2 und 3.

Merken
Drucken
Teilen
Gioia Küttel und Chiara Lenzo (Bild: pd)

Gioia Küttel und Chiara Lenzo (Bild: pd)

RHÖNRAD. Vergangenes Wochenende stand für vier Turnerinnen der Getu Waldstatt der letzte Qualifikationswettkampf für die Schweizer Meisterschaften auf dem Programm. Gioia Küttel und Chiara Lenzo erturnten sich die Ränge 2 und 3.

Am 17./18. Januar fand in Hölstein BL mit dem Baselbieter Cup der letzte Qualifikationswettkampf für die Schweizer Meisterschaft 2015 statt. Traten die vier Turnerinnen der Geräteriege Waldstatt nach der langen Reise noch etwas verschlafen in die Halle, erforderte das Spiraleturnen gleich zu Beginn viel Radgefühl. Während in der Kategorie Schüler Natalie Roth dank hoher Konzentration ihre Kür erstmals sturzfrei durchturnen konnte, musste Chiara Lenzo leider einen Sturz in Kauf nehmen. Ähnlich erging es der Jugendturnerin Sari Mischler, welcher kurz vor Schluss der Kür ein Wechsel misslang. Auf dem ungewohnt weichen Hallenboden hatten Natalie Roth und Chiara Lenzo beim selben Element zu wenig Schwung, reichte es aber doch noch für eine Note in der vorderen Hälfte. Im Gegensatz dazu erturnte sich Gioia Küttel mit einer fehlerfreien Kür eine neue persönliche Bestnote. Im Geradeturnen der Kategorie Jugend konnte sich Sari Mischler mit der Note 6,55 über einen neuen Bestwert freuen. Mit einem sauberen Salto vom Rad holte sich Chiara Lenzo erneut die Bronzemedaille im 3-Kampf. Ihre Mitstreiterin, Natalie Roth, plazierte sich auf dem 6. Schlussrang. Mit der Note von 5,05 und der Silbermedaille im 2-Kampf bestätigte Gioia Küttel ihre gute Form. (pd)