Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Platz für jüngere Kräfte

In fünf Toggenburger Feuerwehren gibt es auf das kommende Jahr hin einen Wechsel an der Spitze. Die Kommandanten verabschieden sich in den Feuerwehr-Ruhestand.
Sabine Schmid
Bei Bränden muss die Feuerwehr rasch vor Ort sein und das Feuer löschen. (Bild: Sabine Schmid (Ebnat-Kappel, 28. August 2013))

Bei Bränden muss die Feuerwehr rasch vor Ort sein und das Feuer löschen. (Bild: Sabine Schmid (Ebnat-Kappel, 28. August 2013))

Übungen, Einsätze, Personalfragen, Anschaffungen von Ausrüstung und Fahrzeugen und Fusionen – mit solchen Themen beschäftigten sich die Feuerwehrkommandanten. Acht Wehren gibt es im Toggenburg, bei fünf von ihnen stehen auf 2017 Kommandowechsel an. Jürg Walt aus Wildhaus-Alt St. Johann übergibt an Markus Wenk. Patrik Wick folgt in Nesslau auf Albin Louis. In Ebnat-Kappel wechselt das Kommando von Stefan Graser zu Marcel Egli. David Egger übergibt die Feuerwehr Kirchberg-Lütisburg an Christian Egli und im Neckertal folgt Ueli Tanner auf Res Näf. Die abtretenden Feuerwehrkommandanten blicken auf eine spannende Zeit zurück. Sie sind überzeugt, dass ihre Nachfolger bestens gerüstet sind, um die zukünftigen Herausforderungen zu meistern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.