Plakate durch Schüler erstellt

Drucken
Teilen

Ausserrhoden 136 Oberstufenteams aus sieben Kantonen und dem Fürstentum Liechtenstein reichten beim Suchtpräventionsprogramm «freelance-award 2016/2017» Ideen für Präventionsbotschaften ein. Zusammen mit Grafikfachleuten haben sie Plakate zum Thema «Digitale Medien» erarbeitet und zur Prämierung vorgestellt. Einzige Vorgabe: Die Botschaften sollen Jugendliche ansprechen. Neun von elf prämierten Plakaten werden nun gemäss einer Mitteilung als Kampagne der Beratungsstelle für Suchtfragen im Kanton erscheinen; darunter sind auch zwei Plakate aus Ausserrhoder Sekundarklassen. So arbeitete Adrian Rupp, Amani Hamisi (Vitamin2 AG, St. Gallen) mit Manuel Bott, Aaron Dudle, Dennys Knöpfel und Jan Schäfer (Sek. Ebnet West, Herisau) zusammen, und Lia Huber (Alltag Agentur GmbH, St. Gallen) mit Fabienne Zellweger und Mira Endress (Sek. Speicher). (pd)