Plätze in Händen des Nachwuchses

An den vergangenen zwei Wochenenden fanden in Gähwil die Junioren-Clubmeisterschaften und das Nachwuchsturnier des Tennisclubs statt. 46 Juniorinnen und Junioren nahmen an den verschiedenen Veranstaltungen teil.

Beat Lanzendorfer
Drucken
Teilen
Der Nachwuchs des Tennisclubs Gähwil mit Trainern und Sponsoren sowie Präsident Sven Baumann (mittlere Reihe ganz rechts). (Bild: Beat Lanzendorfer)

Der Nachwuchs des Tennisclubs Gähwil mit Trainern und Sponsoren sowie Präsident Sven Baumann (mittlere Reihe ganz rechts). (Bild: Beat Lanzendorfer)

TENNIS. Die Anlage des Tennisclubs Gähwil war fest in Juniorenhand. Die Clubmeisterschaften der Juniorinnen und Junioren wurden am Freitag, 14. August mit den Achtelfinalspielen eröffnet. In drei verschiedenen Alterskategorien duellierten sich die Juniorinnen und Junioren. So spielten die Junioren um den U14- und den U-18-Titel; während die fünf Juniorinnen den U18-Titel unter sich ausmachten. Der Wettergott war am Wochenende des 15./16. August für einmal kein Gähwiler. Dank der neuen Allwetterplätze, welche auch ein Tennisspiel bei regnerischen Verhältnissen zulassen, konnten die Clubmeisterschaften trotzdem wie geplant durchgeführt werden.

Gute Zusammenarbeit

Auch die Zusammenarbeit mit dem FC Kirchberg klappte bestens. Der Fussballclub hatte seine Spiele der C- und B-Junioren an diesem Wochenende extra für die Clubmeisterschaften des Tennisclubs verschoben. Dank dieser tollen Zusammenarbeit durften sich die Junioren, welche Tennis und Fussball spielen, für einmal ganz dem Tennis widmen. Nach spannenden Viertel- und Halbfinalspielen in den Haupt- und Trosttableaus am Samstag standen am Sonntag die Finalspiele auf dem Programm. Am frühen Morgen waren zuerst die U14-Junioren an der Reihe. Igor Stojcic setzte sich gegen Franco Loser souverän durch und feierte seinen ersten Clubmeistertitel. Bei den U18-Junioren kam es zum Bazenheider Duell zwischen Stefan Marjanovic und Andrin Holenstein. Stefan Marjanovic setzte sich mit 6:3, 6:4 durch und feierte ebenfalls seinen ersten Clubmeistertitel. Die U18-Juniorinnen Rahel Steiner und Lara Barben verzichteten am regnerischen Sonntag auf ein Spiel und holten ihren Final am vergangenen Samstag bei herrlichen Bedingungen nach.

Traditionelles Turnier

Die beiden Juniorinnen, welche bereits bei den Aktiven Damen für Furore sorgen, stehen sich seit einigen Jahren in hochstehenden Finals gegenüber. Nachdem letztes Jahr Lara Barben den Titel holte, war Rahel Steiner in diesem Jahr die Siegerin. Sie setzte sich gegen die jüngere Konkurrentin in zwei Sätzen durch. Am letzten Sonntagnachmittag fand zum Abschluss des Junioren-Weekends das Nachwuchsturnier statt. Der traditionelle Anlass des TC Gähwil lockte auch dieses Jahr viele Kinder, Eltern und Grosseltern auf die Anlage. Die jungen Nachwuchshoffnungen des TC Gähwil spielten unter der Leitung von Peter Holenstein alters- und leistungsgerecht auf dem Gross-, Dreiviertel- und Kleinfeld gegeneinander, während die Kids-Leiterin Esther Bigger mit ihren Juniorinnen und Junioren, die erst seit kurzem Tennis spielen, in Ballspiel-Übungen mit- und nicht gegeneinander um Punkte spielen liess. Aline Holenstein/Aaron Bösch, Laurin Mannhart, David Götte und Naoufel Laouladi setzten sich am Ende in ihren Kategorien durch und freuten sich über ihren ersten Platz. Aber auch die anderen teilnehmenden Juniorinnen und Junioren waren stolz auf ihre Leistung und erhielten als Anerkennung eine Medaille, einen Hut und ein weiteres Geschenk nach Wahl.

Neue T-Shirts

Die Juniorenabteilung mit rund 65 Juniorinnen und Junioren und vier Juniorentrainern/Juniorentrainerinnen darf seit Juni in gemeinsamen Trainingsshirts auftreten. Eine solche Anschaffung war schon länger ein Wunsch des Tennisclubs.

Zum Apéro geladen

«Dank der grosszügigen Unterstützung der Elektro Schönenberger AG aus Gähwil konnte der lang gehegte Wunsch eines einheitliches Auftretens realisiert werden. Ich danke ganz herzlich für das Sponsoring», sagte Präsident Sven Baumann, bevor er am letzten Sonntag alle auf der Anlage zu einem Apéro einlud.