Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pläne liegen im Januar auf

Bütschwil-Ganterschwil Beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat hat die St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG die folgenden Plangenehmigungsgesuche eingereicht: 0.4 kV-Niederspannungsverteilnetz ab der Transformatorenstation Oetschwil – Teilverkabelung der Freileitung Richtung Sonnenhalden, inklusive Verteilkabine. Die Gesuchsunterlagen werden vom 3. Januar bis zum 1. Februar im Erdgeschoss des Gemeindehauses Bütschwil während den ordentlichen Bürozeiten öffentlich aufgelegt. Die öffentliche Auflage hat den Enteignungsbann gemäss Enteignungsgesetz zur Folge. Wer nach den Vorschriften des Verwaltungsverfahrensgesetzes oder des Enteignungsgesetzes Partei ist, kann während der Auflagefrist beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat, Planvorlagen, Luppmenstrasse 1, 8320 Fehraltorf, Einsprache erheben. Wer keine Einsprache erhebt, ist vom weiteren Verfahren ausgeschlossen, wie es im Mitteilungsblatt der Gemeinde heisst. Innerhalb der Auflagefrist sind auch sämtliche enteignungsrechtlichen Einwände sowie Begehren um Entschädigung oder Sachleistung geltend zu machen. Nachträgliche Einsprachen und Begehren sind ebenfalls beim Eidgenössischen Starkstrominspektorat einzureichen. (gem/aru)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.