Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pilze sammeln und bestimmen

Wildhaus Unter den rund 5500 Grosspilzarten in der Schweiz gibt es sagenhafte Originale. Der WWF lädt am Sonntag, 27. August, von 9.30 bis 15 Uhr nach Wildhaus zu einer Exkursion in die Welt der Pilze ein. Pilzinteressierte lernen leckere, ungeniessbare, kuriose, aber auch giftige Pilze kennen.

Plötzlich sind sie da, die vielen Pilze im Herbstwald. Klein und unauffällig wie die Becherlinge, gross und in Büscheln wie der Hallimasch oder auffällig wie der bekannte Fliegenpilz mit seinem roten leuchtenden Hut. Fast so schnell, wie sie gekommen sind, sind sie wieder weg.

Mit den Pilzkontrolleuren Hans-Peter Neukom und Jonas Brännhage durchstreifen die Teilnehmenden in Wildhaus den Wald rund um das Hochmoor Sommerigkopf. Sie entdecken, sammeln und bestimmen die begehrten Köstlichkeiten. Dabei wird auf die Bestimmungsmerkmale wie Farben, Struktur, Geruch, Geschmack und Standorte geachtet. Der Anlass richtet sich an Erwachsene. (pd)

Auskunft und Anmeldung bis Freitag, 25. August, 16 Uhr: WWF Regiobüro AR/AI-SG-TG, Postfach 2341, 9001 St. Gallen, Telefon 071 221 72 30, E-Mail: anmeldung@wwfost.ch, www.wwfost.ch/naturlive.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.