Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Pilgerleitung und Pilgerbüro unter neuer Führung

Kürzlich fand in der Abtei Otmarsberg in Uznach die jährliche Generalversammlung der Mitglieder des Vereins der Interdiözesanen Lourdeswallfahrt der Deutschen und Rätoromanischen Schweiz statt.
Edgar Koller

Kürzlich fand in der Abtei Otmarsberg in Uznach die jährliche Generalversammlung der Mitglieder des Vereins der Interdiözesanen Lourdeswallfahrt der Deutschen und Rätoromanischen Schweiz statt.

Die Versammlung wählte aus ihren Reihen Edgar Koller zum Tagespräsidenten. Der Jahresbericht des Interims-Präsidenten Paul Metzger und die Berichte der Ressortleiter sowie auch die Jahresrechnung über das vergangene Vereinsjahr wurden genehmigt. Die gemachten Anstrengungen für die Reorganisation wurden besprochen und stiessen mit grossem Dank an die eingesetzte Arbeitsgruppe auf Zustimmung, so dass der neue Vorstand im Interesse ihrer Pilgerschar die Arbeiten fortsetzen kann. Zukunftsperspektiven stimmten die Versammlung sehr zuversichtlich und eine Vorschau auf die kommende Lourdeswallfahrt im nächsten Jahr wurde äusserst positiv aufgenommen. Der Verein gibt sich ein neues Logo «lourdes.ch» und einen kürzeren Namen: «Interdiözesane Lourdeswallfahrt DRS», wobei das DRS für Deutsche und Rätoromanische Schweiz steht. Die Wallfahrt wird jeweils im Auftrag der Bischöfe der Bistümer Basel, Chur und St. Gallen durchgeführt.

Neue Pilgerleitung

Im Verein wechselte der Präsident, da Pilgerdirektor Pfarrer Urs Steiner das Amt niedergelegt hat. Der Verein und die Wallfahrt soll als Novum nicht mehr von einem Geistlichen als Pilgerdirektor geführt werden. Ein Vereinspräsident führt die Geschäfte und ein Pfarrer ist für das Gottesdienstprogramm und die Seelsorge in Lourdes verantwortlich. Fünf neue Mitglieder können in den Verein aufgenommen werden. Gerold Kalbermatten aus Saas-Fee wurde zum Präsidenten, Pfarrer Andreas Schönenberger zum Verantwortlichen für die Liturgie und Seelsorge gewählt. Als weitere Vorstandsmitglieder konnten Chantal Breitenstein (Arztdienst), Madlen Niederberger (Pflegedienst), Flurina Gadient (Sekretärin) sowie Paul Metzger (Technischer Krankendienst) gewonnen werden. Paul Metzger hat als Leiter das Pilgerbüro übernommen, welches weiterhin in den Räumen der Abtei St. Otmarsberg ist. Bereits ist das Büro am Planen und Organisieren der kommenden Lourdes-Wallfahrt, welche vom 24. bis 30. April 2015 stattfinden wird. Viele Menschen mit einer Beeinträchtigung, Kranke, Familien mit Kindern, ältere und jüngere Menschen sollen auf die nächste Wallfahrt mitkommen. Verhandlungen mit Fluggesellschaften, Bahnen und Carunternehmen sind im Gange.

Verdiente Ehrungen

Der neu gewählte Präsident dankt auf originelle Weise dem scheidenden Verantwortlichen des Pilgerbüros, Bruder Bernhard Bisquolm, 43 Jahre, vom St. Otmarsberg, und seiner Mitarbeiterin Hedy Mäder, 25 Jahre, für ihre geleistete Arbeit. Sr. Cäcilia Allenspach vom Kloster Ingenbohl wurde nach 35 Jahren Leitung des pflegerischen Krankendienstes für ihren unermüdliche Einsatz geehrt. Ihre Nachfolgerin, Madlen Niederberger, durfte auch Dank und Anerkennung entgegennehmen. Der Medienverantwortliche Hans Schorno musste nach über zehnjährigem Wirken verabschiedet werden. Vom neuen Präsidenten und seiner Frau erhielt die Versammlung eine Walliser Spezialität serviert. Mit einer Kerze mit dem neuen Logo machen sich alle froh und dankbar auf den Heimweg.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.