Pflichtsieg für Wattwil Bunt gegen Wagen

Drucken
Teilen

Fussball Den Zentrumsstädtern gelang mit einer soliden Leistung gegen Wagen ein 2:1-Sieg. Dadurch schafften es die Wattwiler, den Kontakt mit der Spitze zu halten. Bereits wenige Minuten nach dem Anpfiff kamen die Toggenburger zum ersten Abschluss, dies durch Roman Scardanzan, welcher in der vierten Minute den Ball am Tor vorbeischob.

Ciro Marino trifft doppelt für das Heimteam

Der motivierte Start der Wattwiler wurde nach einer Viertelstunde mit dem 1:0 durch Ciro Marino belohnt. Nur drei Minuten später war der Traumstart perfekt – erneut Marino schoss das 2:0. Die Gäste aus Wagen fanden in der ersten Halbzeit nicht richtig in die Partie. Am meisten konnten sie die Toggenburger in der 20. Minute in Gefahr bringen. Dies gelang André Palumbo mit einem scharfen Schuss, den die Wattwiler in extremis noch neben das Tor lenken konnten. Die Gastgeber blieben jedoch weiter am Drücker. Ein weiteres Tor sollte ihnen allerdings nicht mehr gelingen. Kurz nach dem Wiederanpfiff sanktionierte der Schiedsrichter ein Stossen eines Wattwilers im eigenen Strafraum. Den zugesprochenen Elfmeter verwandelte Stürmer Palumbo ohne Probleme zum 2:1. Der Anschlusstreffer verlieh den Wagenern Schwung. Den Gästen gelang es zwar nicht, weitere Chancen herauszuspielen, aber sie konnten die Wattwiler über weite Strecken in Schach halten. Die Toggenburger zeigten jedoch sehr viel Kampfgeist, weshalb der knappe Sieg des Tabellendritten gegen den auf Platz 10 liegenden Gegner in Ordnung geht. (rd)

Matchtelegramm: FC Wattwil Bunt 1929 – FC Wagen 2:1 (2:0) – Sportanlage Grüenau – 75 Zuschauer – Tore: 15. Marino 1:0, 18. Marino 2:0, 52. Palumbo 2:1. FC Wattwil-Bunt 1929: Nägeli; P. Scardanzan, Büsser, Ro. Bollhalder, Ra. Bollhalder; Schneider; Ilcitay, Kipfer, R. Scardanzan, Monteiro; Marino. (Mladenovic, Zöllig, Özdemir, Pfister).