Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Pflicht im Cup ist erfüllt

Volleyball Der dritte Ernstkampf stand letzten Donnerstag für das Bütschwiler Herren-1-Team auf dem Programm. Wie schon so oft im Cup führte die Auslosung Richtung Zürich zu dem 2.-Liga-Team aus Thalwil, OTA Volley.

Nachdem der Meisterschaftsauftakt nicht nach Wunsch verlaufen ist, wollten sich die Bütschwiler im Cup behaupten. Dass dies gegen die routinierten Zürcher nicht einfach werden wird, war sich das Team bewusst. Nervosität machte sich vor allem im Service bemerkbar und es resultierten zu viele Eigenfehler auf Seiten der Toggenburger: Erster Satzverlust mit 25:22. Beim Seitenwechsel behielten die Bütschwiler jedoch die Ruhe. Passeur Mösle startete mit einer Serviceserie und orchestrierte das variantenreiche Angriffspiel im Anschluss gekonnt und mit viel Spielwitz. Der zweite Satz ging mit 25:21 an die Bütschwiler.

Im gleichen Stil ging es im dritten Satz weiter. Dieser konnte ungefährdet mit 25:19 entschieden werden. Auf allen Positionen konnte angegriffen werden, der wesentliche Unterschied in der sehr tiefen Halle machte jedoch die Verteidigung aus. Da zeigten sich die Bütschwiler doch einiges eleganter als OTA Volley. Der Bütschwiler Jüngling Nussbaumer nutzte diese Schwäche des Gegners am frechsten aus und platzierte ein fürs andere Mal eine gekonnte Finte vor die Verteidiger ab.

Starke Moral im Spiel gezeigt

Zum Schluss des vierten Satzes wurde es spannend, vielleicht waren die Breite-Jungs auch schon zu siegessicher und mit den Gedanken bereits beim Siegesbier in der Garderobe. Der Gegner lag immer einige Punkte in Führung, Das Bütschwiler Team raffte sich zusammen, zeigte eine starke Moral und setzte sich knapp mit 26:24 durch. Die Pflicht im Cup ist nun erfüllt und das 2.-Liga-Team aus der Ostschweiz steht bereits in der 4. Runde des Schweizer Cups. Dies darf bereits als Erfolg angesehen werden, schaffte man es in den vergangenen Jahren doch nie so weit. (pd)

Matchtelegramm OTA Volley – Volley Bütschwil; 1:3 (25:22, 21:25, 19:25, 24:26). Für Bütschwil spielten: Stefan Lang (C), Rafael Hollenstein, Denis Mösle, Nico Zwingli, Mathias Nussbaumer, Philipp Rageth, Silvan Lang, David Hollenstein, Coach: Nadja Pantaleoni, Sebastian Forrer; Abwesend: Nik Koller.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.