PFLEGE: Tanneck-Abbruch steht bevor

Die Stiftung Altersbetreuung Herisau baut im Tanneck 50 neue Pflegewohnungen. Dereinst sollen dort Pensionäre ein selbstbestimmtes, individuelles Leben führen können – bis zu ihrem Tod.

Jonas Manser
Drucken
Teilen
Andreas Spitz (links) und Max Nadig sind von ihren neu ausgearbeiteten Bauprojekten überzeugt. (Bild: Jonas Manser)

Andreas Spitz (links) und Max Nadig sind von ihren neu ausgearbeiteten Bauprojekten überzeugt. (Bild: Jonas Manser)

Jonas Manser

jonas.manser@appenzellerzeitung.ch

Die Altersbetreuung Herisau sieht sich als Vorreiter in Sachen Pflege im Appenzellerland. An einer Medienveranstaltung am Mittwoch stellten Geschäftsführer Andreas Spitz und Max Nadig, Präsident des Stiftungsrates, drei Bauprojekte der Stiftung Altersbetreuung Herisau vor. Die Vision der Stiftung: In der Region die führende Anbieterin von ­stationären und ambulanten Wohn-, Betreuungs- und Pflegeangeboten zu werden. Dafür lanciert sie die drei Projekte: Neubau der Liegenschaft Tanneck, Umbau der «Waldegg» und Bau einer Tiefgarage beim Haus Park.

Projekt nochmals hinterfragt

Eigentlich hätten die Bauarbeiten bereits vor eineinhalb Jahren beginnen sollen. Doch 14 Tage vor Spatenstich hiess es auf einmal: «Stop». Schon damals visierte man den Neubau des «Tanneck» an, doch es waren konventionelle Pflegebetten geplant. Das Ganze musste noch einmal überdacht werden, als klar wurde, dass es im Kanton bereits zu viele Pflegebetten hat. Die Stiftung revidierte ihre Pläne. «Alle sind froh über die Entscheidung, das Projekt nochmals zu überdenken», so Max Nadig. An Stelle von konventionellen Zimmern, sollen nun Wohnungen entstehen, in denen die Mieter ein selbstbestimmtes, individuelles Leben führen können. «Sie entscheiden selbst, welche Leistungen sie zu welchem Zeitpunkt von uns beziehen möchten. Das ist die Zukunft der Pflege», ist Andreas Spitz überzeugt. «Die neuen Mieter können sich eines sicher sein: Hier kann ich bleiben», sagt Max Nadig. Gebaut werden 50 sogenannte Pflegewohnungen für Personen im Pensionsalter: ­ 34 2-Zimmer-Wohnungen und ­ 16 3-Zimmer-Wohnungen. Die Monatsmieten belaufen sich voraussichtlich auf 1100 Franken ­respektive 1350 Franken. Das «Tanneck» wird auch über eine Tiefgarage mit 55 Parkplätzen verfügen. «Wir haben bereits ­ 120 Interessenten für die Wohnungen. Herisauer werden den Vorrang haben», versichert Max Nadig.

Der Neubau der «Waldegg» werde ein Kompetenzzentrum für Menschen mit Demenz sowie mit Tages- und Nachtstrukturen. Mit dabei sei auch ein individuelles Förderprogramm für Demenzkranke. Da die Krankheit in einem schleichenden Prozess voranschreite, sei es wichtig, dass Betroffene weiterhin Tätigkeiten ausüben können, so Spitz. «Menschen werden hier ernst genommen». Die «Waldegg» habe seit längerem unter einem starken Renovationsbedarf gelitten und entspreche nicht mehr den modernen Anforderungen der Pflege. Anstatt zusätzliche Demenzplätze im «Tanneck» zu schaffen, wie anfangs geplant, werde mit dem Neubau die Anzahl der Plätze verdoppelt. Sie müssten wegen der Restauration mehr Angebote bieten: «Das Ganze muss wirtschaftlich aufgehen», sagt Nadig. Die neue Tiefgarage mit 33 Parkplätzen beim Haus Park sei ein starkes Anliegen der Nachbarn gewesen. Da ein Bedürfnis vorhanden war, wurde der Bau in das Projekt aufgenommen.

Im Juni starten die Abbrucharbeiten des «Tanneck» und der Bau der neuen Tiefgarage beim Haus Park. Ende Juli bis Ende Februar 2018 folgt der Umbau der «Waldegg». Rund 40 Bewohner werden in einem eingemieteten Flügel des Spitals Appenzell vorübergehend einquartiert. Das abgebrochene «Tanneck» wird als provisorischer Parkplatz genutzt. Sobald die Tiefgarage fertiggestellt sei, würde man mit dem Bau des «Tanneck» im Januar 2018 beginnen. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf 33 Millionen Franken. Die Finanzierung sei gesichert, sagt Nadig. Sie setze sich aus zwei Millionen eigenen Mitteln, zwei Millionen aus Beiträgen von Stiftungen und Spenden, acht Millionen aus einem Darlehen der Gemeinde Herisau und 21 Millionen aus einer Neu-Hypothek zusammen.

Aktuelle Nachrichten