«Pflanzen nicht zu früh ins Freie stellen»

Nach schönen Frühlingstagen hat das Wetter umgeschlagen. Gerade jetzt, wo viele Pflanzen Blüten tragen, ist das ungünstig. Hanspeter Schumacher, Leiter des Botanischen Gartens in St. Gallen, weiss, wie man Pflanzenschäden vermeidet. Herr Schumacher, haben Sie Vorkehrungen getroffen?

Drucken
Teilen
Hanspeter Schumacher Leiter Botanischer Garten St. Gallen (Bild: Jakob Ineichen)

Hanspeter Schumacher Leiter Botanischer Garten St. Gallen (Bild: Jakob Ineichen)

Nach schönen Frühlingstagen hat das Wetter umgeschlagen. Gerade jetzt, wo viele Pflanzen Blüten tragen, ist das ungünstig. Hanspeter Schumacher, Leiter des Botanischen Gartens in St. Gallen, weiss, wie man Pflanzenschäden vermeidet.

Herr Schumacher, haben Sie

Vorkehrungen getroffen?

Für diese Woche hatten wir im Botanischen Garten Auspflanzungen geplant, die wir nun verschieben. Mehrere Kübelpflanzen werden erst nächste Woche ins Freie gebracht. Alle Pflanzen, die draussen stehen, können wir jedoch nicht schützen. Der Aufwand wäre viel zu gross. Ein gewisses Risiko müssen wir einfach eingehen.

Welche Folgen hat das Wetter für die Pflanzen?

Die Hauptgefahr besteht darin, dass die Pflanzen durch die Last des Schnees knicken und sich nicht mehr aufrichten können. Ein Spätfrost beschädigt oberirdische Teile wie Blüten. Auch Wurzelfäulnis kann durch das kalte Wetter verursacht werden.

Welche Pflanzen sind gefährdet?

Einheimische Pflanzen überstehen solche Bedingungen besser als exotische Exemplare. Palmen, Klivien oder Kakteen stammen aus einer ganz anderen Klimazone. Geranien werden bei solchem Wetter lahm und braun. Und wer schon Buschbohnen angepflanzt hat, wird das wohl noch einmal machen müssen.

Wie können Schäden vermieden werden?

Man sollte seine Pflanzen nicht zu früh nach draussen stellen. Oder man kann sie mit Flies einpacken oder ein Dach als Schneeschutz bauen. Sind Pflanzen beschädigt, werden Blüten braun und das Laub stirbt ab. Viel mehr, als die geschädigten Teile wegzuschneiden, bleibt einem nicht. (rom)

Aktuelle Nachrichten