Pfarrhaus wird saniert

An der Kirchhöri der Kirchgemeinde Appenzell mussten die Bürger neben der Fussgängergalerie über ein weiteres Bauprojekt befinden. Dem Kreditbegehren in Höhe von 800 000 Franken für die Sanierung des neuen Pfarrhauses Schlatt wurde bei vereinzelten Gegenstimmen stattgegeben.

Drucken
Teilen

An der Kirchhöri der Kirchgemeinde Appenzell mussten die Bürger neben der Fussgängergalerie über ein weiteres Bauprojekt befinden. Dem Kreditbegehren in Höhe von 800 000 Franken für die Sanierung des neuen Pfarrhauses Schlatt wurde bei vereinzelten Gegenstimmen stattgegeben. Im Gebäude sind unter anderem die Sanitär- und Heizungsanlagen dringend sanierungsbedürftig. Einstimmig nahmen die Kirchbürger den Antrag auf Steuersenkung an. Er fällt von elf auf zehn Prozent. Die Verwaltungsrechnung 2009 schloss bei Einnahmen von 3,2 Mio.

Franken mit einem leichten Plus von 4000 Franken. Jedoch wurden ausserordentlichen Abschreibungen in Höhe von 250 000 Franken sowie Rückstellungen im Betrage von 240 000 getätigt. Das Budget sieht 2010 ein Minus von 52 000 Franken vor. Aus dem Kirchenrat trat nach sechs Jahren Monika Eugster zurück. Nachfolgerin wurde Damiana Vicini-Weishaupt. Die restlichen Mitglieder des Kirchenrats wurden einstimmig für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Neuer Ersatzrevisor ist Karl Schönenberger. Er ersetzt Regula Knechtle. (dsc)

Aktuelle Nachrichten