Pfarrhaus Hundwil wird rundum erneuert

Das Pfarrhaus Hundwil wird total renoviert. Die Gemeinde rechnet mit Kosten von fast 900 000 Franken.

Drucken
Teilen

Hundwil. Das Pfarrhaus ist im Eigentum der Einwohnergemeinde Hundwil und steht vier Meter neben dem Feuerwehrhaus. Gemäss Mitteilung der Gemeindekanzlei umfasst es ein Kellergeschoss mit der gemeinsamen Heizung für das Pfarr- und Feuerwehrhaus. Im Erdgeschoss befinden sich zwei Räume der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde und der Theorieraum der Feuerwehr. Im Ober- und Dachgeschoss ist eine grosse Wohnung. Die Garage für diese Wohnung ist an das Feuerwehrhaus angebaut.

«Teilweise Abhängigkeit»

Zwischen dem Pfarr- und Feuerwehrhaus besteht laut Kanzlei «eine teilweise Abhängigkeit». Die Trennung des Eigentums wäre kaum vorteilhaft. Das Pfarrhaus sei sanierungsbedürftig. Durch eine Innen- und Aussenerneuerung soll ein Gebäude nach heutigem Standard entstehen.

Gebundene Ausgaben

Mit einer neuen Aussenhülle könne die Wärmedämmung optimiert werden, schreibt die Gemeinde weiter; gerechnet werde mit Gesamtkosten von 878 000 Franken.

Nachdem weder eine Umnutzung, noch eine Raumerweiterung erfolgten, handle es sich um eine gebundene Ausgabe. An der öffentlichen Versammlung vom 9. November seien die interessierten Einwohnerinnen und Einwohner direkt informiert worden. Am 1. März wurden die Arbeiten in Angriff genommen; sie sollten bis im Juli abgeschlossen sein. (gk)

Aktuelle Nachrichten