Pfarrerin Brigitta Schmidt verlässt die Kirchgemeinde Wattwil auf Ende Jahr

Die Evangelische Kirchgemeinde Wattwil informiert über den Weggang der Pfarrerin Brigitta Schmidt auf Ende Jahr. Weiter schreibt sie in ihrer Pressemitteilung, dass das Gründungsfest der neuen Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg am 8. Januar 2012 stattfinden wird.

Merken
Drucken
Teilen

WATTWIL. «Brigitta, ich danke Dir für Deinen nicht immer einfachen Einsatz zum Wohle unserer Kirchbürgerinnen und Kirchbürger in unserer Kirchgemeinde», mit diesen Worten verabschiedete Esther Bruderer, Präsidentin der Kirchgemeinde, die scheidende Pfarrerin Brigitta Schmidt am Abschiedsgottesdienst. Die Mitglieder der Kirchenvorsteherschaft verdankten ihre Arbeit mit einer Blume und persönlichen Dankesworten. Brigitta Schmidt verlässt Wattwil auf Ende Jahr und wird am 25. Dezember letztmals den Gottesdienst gestalten.

Beiträge ausgerichtet

Die Vorsteherschaft hat während des Jahres Beiträge an verschiedene Organisationen ausgerichtet. Unter anderem an die Mission 21 für die Opfer der Atomkatastrophe sowie diakonische Betreuungen in Japan, der Mission am Nil für das Projekt Frauen für Frauen sowie dem Solidaritätshaus, der evangelischen Frauenhilfe. Auch das Frauenhaus in St. Gallen, der Claro Laden und die Christlichen Buchhandlung in Wattwil wurden unterstützt. Für solche Beiträge steht ein Steuerprozent zur Verfügung was einem Betrag von rund 45 000 Franken jährlich entspricht. Die Details werden jeweils im Jahresbericht der Evangelischen Kirchgemeinde veröffentlicht.

Die neue Kirchgemeinde feiert

Die Formalitäten sind erledigt und die Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg kann durchstarten. Aus diesem Anlass findet am 8. Januar 2012 in der evangelischen Kirche Wattwil ein Gottesdienst mit Gründungsfest der neuen Kirchgemeinde Mittleres Toggenburg statt. Ab dem neuen Jahr sind die Kirchgemeinden Wattwil und Lichtensteig fusioniert und gehen den Weg gemeinsam. Am 5. Juni diesen Jahres haben die Kirchbürgerinnen und Kirchbürger von Wattwil und Lichtensteig dem Zusammenschlussvertrag zugestimmt und am 6. November wurde an der Gründungsversammlung die neue Kirchgemeindeordnung angenommen sowie die Behördenmitglieder gewählt. Unter dem Motto «Feuer und Flamme» wird mit viel Stimmung das Ereignis gefeiert. Die Bevölkerung ist dazu herzlich eingeladen.

Ökumenischer Mittagstisch

Jeweils am Donnerstag findet abwechslungsweise der ökumenische Mittagstisch in der evangelischen oder der katholischen Kirche statt. Die Räte beider Konfessionen haben beschlossen, ab dem Frühjahr 2011 den Mittagstisch wöchentlich anzubieten, nachdem dieser seit einigen Jahren alle 14 Tage in der evangelischen Kirche durchgeführt worden ist. Das Bedürfnis ist stetig gestiegen und es nehmen jeweils bis zu 50 Personen daran teil. Auf das regelmässige wöchentliche Angebot hin, musste die ökumenische Kommission (siehe Stichwort) ihr Budget aufstocken und zwei Personen fest anstellen. (pd)