Personalnotstand ist Realität

Alters- und Pflegeheime in Ausserrhoden bekunden je länger je mehr Mühe im Bereich der Personalrekrutierung, diplomiertes Pflegefachpersonal ist Mangelware, nur wenig bis gar keine Pflegepersonen, welche die Ausbildung in einem Akutspital gemacht haben, wechseln nach der Ausbildung in den

Drucken

Alters- und Pflegeheime in Ausserrhoden bekunden je länger je mehr Mühe im Bereich der Personalrekrutierung, diplomiertes Pflegefachpersonal ist Mangelware, nur wenig bis gar keine Pflegepersonen, welche die Ausbildung in einem Akutspital gemacht haben, wechseln nach der Ausbildung in den Langzeitpflegebereich. Aus diesem Grund hat sich im Kanton eine Gruppe von 20 Ausbildungsverantwortlichen zusammengetan und sich mit ihrem Anliegen an den Kanton gewandt, in der Hoffnung, dass sich dieser des Themas annimmt und eine institutionsübergreifende Strategie zur Förderung der Ausbildungstätigkeit in Langzeitpflegeinstitutionen im Kanton entwickelt. Nur so könne dem drohenden Personalnotstand entgegengewirkt werden. (bra)