Paul Giger erhält Kulturpreis 2015

AUSSERRHODEN. Der Ausserrhoder Regierungsrat verleiht Paul Giger den kantonalen Kulturpreis 2015. Dies wurde gestern abend im Rahmen der jährlich stattfindenden Kulturbegegnung publik gemacht. Giger ist Musiker und wohnt seit vielen Jahren in Rehetobel. Der Preis ist mit 25 000 Franken dotiert.

Drucken
Teilen

AUSSERRHODEN. Der Ausserrhoder Regierungsrat verleiht Paul Giger den kantonalen Kulturpreis 2015. Dies wurde gestern abend im Rahmen der jährlich stattfindenden Kulturbegegnung publik gemacht. Giger ist Musiker und wohnt seit vielen Jahren in Rehetobel. Der Preis ist mit 25 000 Franken dotiert.

Heute ist Paul Giger freischaffender Künstler und arbeitet als Musiklehrer an der Kantonsschule Trogen. Sein Repertoire umfasst die verschiedensten Stilrichtungen vom Barock bis zur Moderne; weitere Schwerpunkte bilden Improvisation, Jazz und Folkloretraditionen.

Paul Giger ist, wie es in der Mitteilung weiter heisst, vielseitig und vieles gleichzeitig: Virtuose der Obertöne und Vierteltöne, Bach-Interpret, Klangtüftler, Erforscher fremder harmonischer Skalen, Komponist weltlicher und geistlicher Werke. Bislang hat er sechs CDs herausgegeben. Der Preis wird dem Künstler am 12. März 2015 im Rahmen einer öffentlichen Feier in der Kirche Rehetobel überreicht. (kk)