PARTNERSUCHE: Bazenheid, ledig, sucht weiter

Bei der Kuppelsendung «Bauer, ledig, sucht» von 3+ macht in der aktuellen Staffel schon zum dritten Mal binnen sieben Jahren ein Bazenheider Landwirt mit. Ein Blick zurück und in die Gegenwart.

Simon Dudle
Drucken
Teilen
Lukas Bühler aus Bazenheid ist in der aktuellen Staffel von «Bauer, ledig, sucht» auf der Suche nach seiner Traumfrau. (Bild: PD)

Lukas Bühler aus Bazenheid ist in der aktuellen Staffel von «Bauer, ledig, sucht» auf der Suche nach seiner Traumfrau. (Bild: PD)

Lukas Bühler ist 24-jährig und im Bazenheider Ortsteil Bräägg tätig. 22 Kühe, 15 Rinder und 65 Obstbäume nennt er sein Eigen. Bereits mit 16 Jahren hat er laut dem Privatsender 3+ den Hof übernommen. Seit vier Jahren ist der Landwirt ohne Partnerin – und möchte dies ändern. «Ich habe es langsam gesehen mit dem Singledasein», sagt Bühler. Einerseits hat er sich bei der Fernsehsendung «Bauer, ledig, sucht» angemeldet, wo er in der aktuellen Staffel zu sehen ist. Anderseits kaufte er sich einen hölzernen Whirlpool. «Dann finde ich vielleicht eher eine Frau», schmunzelt er. Lukas Bühler sucht eine «normale, schlagfertige, humorvolle, sympathische Frau, die auch mal einen Spass verträgt», wie er sagt. Der ausgebildete Hufschmied, der sich selber als Maschinenfreak bezeichnet, war in der Auftaktsendung vergangene Woche erstmals am Bildschirm zu sehen. Er wird ab Folge sieben wieder auftauchen.
 

Kein Kontakt mehr zur Hofdame

Lukas Bühler ist bereits der dritte Bazenheider, der in den vergangenen sieben Jahren das Liebesglück auf diesem Weg sucht. Den Reigen eröffnet hat im Jahr 2010 Silvan Holenstein. Zur Hofdame Sarina hat er keinen Kontakt mehr. Seit der Sendung hat er sie nur noch einmal gesehen – und das auch nur zufällig. Der heute 40-Jährige ist seit drei Jahren mit seiner Partnerin liiert, aber noch nicht verheiratet. «Ich staune, wie viele Paare aus dieser Sendung hervorgehen», sagt Holen­stein. Der Sender wirbt in der aktuellen Staffel damit, dass es schon 17 Hochzeiten, 10 Verlobungen und 21 Babys gegeben habe. Immer und immer wieder taucht die Frage auf, wie echt das Format ist. «Wenn es bei einem Paar wirklich funkt, dann müssen die Fernsehleute nicht mehr viel machen. Bei den anderen probieren sie alles, um eine gute Geschichte zu erzählen. Bei uns haben sie kein bisschen dreingeschwatzt», sagt Holenstein. In seinem Fall hat die Sendung aber nicht die ganz grosse Veränderung im Leben hervorgerufen. Wie damals führt er auch sieben Jahre danach einen Biobetrieb und fährt nebenbei Bus, um das Einkommen aufzubessern.
 

Zwei Nachbarn machen mit

Vor vier Jahren bei «Bauer, ledig sucht» mitgemacht hat Philipp Rütsche. Er ist im Bazenheider Ortsteil Bräägg Nachbar von Lukas Bühler aus der aktuellen Staffel. Rütsche lud damals Carmen auf seinen Hof ein. Ist daraus etwas geworden? Und wie sieht es heute aus? Rütsche will die Fragen nicht beantworten und zieht es vor, nicht mehr in den öffentlichen Fokus zu rücken.

Auch Kirchberg ist vertreten

Gleich drei Kandidaten aus der Gemeinde Kirchberg haben in den vergangenen sieben Jahren bei «Bauer, ledig, sucht» mitgemacht – oder sind dieses Jahr dabei. In der aktuellen Staffel, die vergangene Woche auf 3+ anlief, tritt noch eine weitere Person aus dem unteren Toggenburg in Erscheinung. In der Sendung von kommendem Donnerstag, 27. Juli, ist eine Kirchbergerin als Hofdame zu sehen. Wer es ist, wird von den Produzenten der Sendung im Vorfeld noch nicht verraten. (sdu)