Parteifreundschaften pflegen

Am 7. Januar lud die FDP Ebnat-Kappel Parteifreunde aus Wattwil zum Neujahrsapéro in die Belcolor AG ein. Rund 50 Freisinnige nahmen am Rundgang durch die Belcolor AG teil.

Drucken

Ebnat-Kappel. FDP-Präsidentin Irene Blatter und Belcolor-Leiter Thomas Gassler konnten zur Neujahrsbegrüssung rund 50 Teilnehmer in Ebnat-Kappel begrüssen. Thomas Gassler führte die Gäste mit viel Elan und Fachwissen durch das Farbfotolabor und präsentierte die neuesten Produktionsmaschinen.

Rasanter Wandel

Eindrücklich erklärte er den rasanten technologischen Wandel in der Fotobranche der letzten 40 Jahre, die sich vom analogen ins digitale Zeitalter wandelte.

Der technologische und gesellschaftliche Fortschritt brachte es mit sich, dass sich die Hauptarbeitssaison der Belcolor AG vom Sommer in die Vorweihnachtszeit verschob. Gleichzeitig ist die Fotobranche ohne Computer- und Internettechnologie nicht mehr vorstellbar. Die Kundenwünsche sind anspruchsvoller und vielseitiger geworden, wobei dank den neuen Technologien individualisierte Anfertigungen preiswert möglich gemacht wurden.

Als Beispiele dafür konnte man Fotoalben, Fotobücher, Fotokalender, mit Foto bedruckte Tassen und T-Shirts, Plakate, Poster, Kleber, Etiketten und Verpackungsschachteln bestaunen.

Gedankenaustausch

Mit viel Energie und Zuversicht stellt sich die Belcolor AG der Herausforderung, laufend neue Anwendungsbereiche und Kundensegmente für ihre Dienstleistungen zu gewinnen. Dazu wünscht die FDP der Belcolor AG viel Erfolg.

Anschliessend an die Firmenpräsentation konnte man sich beim Apéro weiter informieren und es wurde auch fleissig politisiert. Dabei konnte man den Gedankenaustausch und die Kollegialität mit Parteifreunden aus Wattwil in geselliger Umgebung pflegen. Abschliessend bedankt sich der Vorstand der FDP Ebnat-Kappel bei den Organisatoren, Thomas Gassler und seinen Mitarbeitern der Belcolor AG für ihre grosszügige Gastfreundschaft. (pd)

Aktuelle Nachrichten