Päckli verschicken aus dem Volg

Eine Totalausräumung und der Einbau einer Postagentur sorgen für das neue Erscheinungsbild des Mogelsberger Ladens. Die Postagentur öffnet am 1. Oktober.

Alexandra Scherrer
Merken
Drucken
Teilen

MOGELSBERG. Der Volg in Mogelsberg erstrahlt seit Freitag in neuem Glanz. In drei Tagen haben seine Besitzer Reinhard und Martina Schöb den Laden total ausgeräumt, geputzt und wieder eingeräumt. Das Ladenlayout wurde neu ausgearbeitet und die Produkte bekamen dadurch teilweise einen neuen Platz. Die Convenience-Lebensmittel beispielsweise stehen ab sofort in der neuen Vitrine, gleich bei der Gemüseabteilung.

Frisch und freundlich

Neben diesen Massnahmen zum weiterhin frisch und freundlichen Auftreten des Dorfladens wurde er noch um ein Dienstleistungsangebot reicher: Eine Postagentur wurde eingebaut. Diese ist ab dem 1. Oktober betriebsbereit. Die Gemeindepräsidentin Vreni Wild sagte in ihrer Ansprache am Eröffnungsapéro, dass sie diesem Tag sowohl freudig, als auch wehmütig entgegenblicke. Freudig, weil mit der Integration der Postagentur im Volg eine gute Lösung gefunden worden sei, wehmütig, weil dies die Schliessung der Poststelle in der Lettenstrasse bedeute. «Schade ist es schon, dass die Post schliessen muss. Positiv ist aber, dass die Postagentur im Volg längere Öffnungszeiten hat», meinten zwei Mogelsbergerinnen. Ob das neue Angebot mehr Kunden ins Geschäft bringe, wisse man im Moment noch nicht und damit rechne man auch nicht, sagte Martina Schöb. «Wir wurden von der Post angefragt, die Agentur bei uns einzubauen und betrachten sie als einen zusätzlichen Beitrag zum Dorfleben», so die Besitzerin. Ebenfalls werden alle Mitarbeiter des Volgs einen eintägigen Kurs absolvieren, so dass sie dann den Kunden bei der Bedienung der Postagentur helfen können.

Gutscheine zu gewinnen

Glücklich über den gelungenen Ladenumbau dankte Reinhard Schöb beim Apéro am Freitagabend den Nachbarn, die ihm und seiner Frau geholfen hatten und Mark Greub, dem Bereichsleiter Verkauf, für die gute Zusammenarbeit.

Glücklich werden auch die Kunden sein, besonders glücklich vor allem der fünfhundertste, tausendste und zweitausendste: Diese bekommen nämlich Einkaufsgutscheine im Wert von 100, 200 und 300 Franken.

Öffnungszeiten Mo bis Fr: 7 bis 12.15/14.30 bis 18.30 Uhr, Mittwoch: Nachmittag geschlossen, Samstag: 7 bis 14 Uhr