ORIENTIERUNGSLAUF: Rennen und Karte lesen

Am Donnerstag sind in Appenzell knapp 700 Schülerinnen und Schüler aus dem Appenzellerland zum sCool-Cup gestartet.

Drucken
Teilen
Auf der Suche nach OL-Posten in Appenzell. (Bild: PD)

Auf der Suche nach OL-Posten in Appenzell. (Bild: PD)

Bei guten Bedingungen dank Wetterglück wagten sich die rund 700 Teilnehmer aus Inner- und Ausserrhoden am Donnerstag auf die sechs Strecken im Dorf Appenzell. Für die jüngeren Orientierungsläufer stand eine Schulhauskarte im Massstab 1:1750 zur Verfügung. Ab der 5. Klasse wurde auf der speziellen OL-Dorfkarte im Massstab 1:4000 gelaufen.

Unter der Anleitung der beiden Juniorinnen des nationalen schweizerischen OL-Kaders, Eliane Deininger und Siri Nyfeler, konnten sich die Teilnehmenden die letzten Tipps und Tricks für den bevorstehenden Wettkampf holen. Viele Lehrerinnen und Lehrer hatten jedoch bereits im Vorfeld ihre Klassen auf den Anlass vorbereitet und den Umgang mit der Karte im urbanen Gelände geübt.

Alle sechs Kategorien starteten aus der Sporthalle Wühre. Anschliessend ging es darum, die Posten in der vorgeschriebenen Reihenfolge in möglichst kurzer Zeit zu absolvieren. Dabei mussten je nach Kategorie Distanzen zwischen einem bis drei Kilometer zurückgelegt werden. In erster Linie standen jedoch das Mitmachen und die Freude an der Bewegung im Freien im Vordergrund.

Die Schulsportmeister gekürt

28 Helferinnen und Helfer der OLG St. Gallen/Appenzell standen am sCool-Cup für einen reibungslosen Ablauf im Einsatz. Beim Rangverlesen wurden in den Kategorien auch die kantonalen Schulsportmeisterinnen und -meister gekürt. Bei den Innerrhodern wurde der Anlass als Einzellauf durchgeführt. Es gewannen Lea Fässler bei den Mädchen und Lars Lamminger bei den Knaben.

Die Ausserrhoder traten in Zweierteams an. Am schnellsten bei den Mädchen waren Tanja Zuberbühler und Soraya Mian aus Teufen sowie Tim Mössner und Andri Bühler bei den Knaben.

Der Verein OLG St. Gallen/Appenzell bietet verschiedene Aktivitäten wie Einführungskurse, Clubtrainings, Trainingslager, sCOOL-Etappen oder Clubweekends für Familien an. (pd)

Hinweis

Resultate unter www.scool.ch

Weitere Informationen sind zu finden unter www.olgsga.ch