Orientierungslauf im Wald

Oberstufe Bazenheid

Drucken
Teilen

Bei mildem Herbstwetter konnte am Freitag, 22. September, der jährliche Orientierungslauf (OL) der Oberstufe Bazenheid im Fetzwald bei Kirchberg durchgeführt werden. Die Jugendlichen massen sich in drei Kategorien, und nicht nur die Besten waren Gewinner, sondern alle, die den Lauf durch den Wald erfolgreich absolviert haben.

Der letzte Freitag schien wie geschaffen für die Durchführung des OL. Es herrschte schönes und mildes Herbstwetter. Seit Quartalsbeginn hatten die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe für den OL-Wettkampf trainiert. Rund um die Schulhäuser in Bazenheid und später auch im kleinen und im grossen Fetzwald trainierten die Jugendlichen das praktische Kartenlesen sowie die Bedeutung der zahlreichen Symbole und den Orientierungssinn.

Einzeln auf die Route geschickt

Die Schülerinnen und Schüler trafen am OL-Tag kurz vor ihrer Startzeit ein, erhielten die Startnummer und wurden mit Badges ausgerüstet. Sie fassten die Karte und wurden nach kurzem Studium der Routen einzeln losgeschickt. Sehr motiviert machten sich sehr viele Jugendliche auf die Postensuche im Wald; einige der orange-weissen Fähnchen liessen sich leichter finden, andere verursachten den Teilnehmenden Kopfzerbrechen und endeten in Einzelfällen in einer längeren Suche. Mit Hilfe von Kameradinnen, Kameraden oder Lehrpersonen liessen aber auch diese sich schliesslich finden.

Jeder auf seine Art und Weise ein Gewinner

Die Absolventinnen und Absolventen des Orientierungslaufes kamen letztendlich glücklich am Ziel an. Alle hatten ihre Leistung erbracht, die einen in längerer, die anderen in kürzerer Zeit, jede und jeder war auf seine Art ein Gewinner oder eine Gewinnerin. Jede der drei Bahnen hatte doch einige Anforderungen an die Läufer und Läuferinnen gestellt.

Die Gewinner auf der Rangliste waren in der 3. OS Igor Stojcic und Larissa Klotz. In der zweiten Oberstufe brillierten Massimo Maione und Mara Wiederkehr, und in der ersten Klasse gingen Eliane Scherrer und Janis Holen­stein als Sieger hervor. (pd)