Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ORF und das Südtirol

Brosmete
Martin Hüsler

Beim ORF, dem Österreichischen Rundfunk, ist eine frevlerische Tat von noch nie da gewesenem Ausmass begangen worden. Passiert ist es während der Übertragung des Weltcup-Riesenslaloms der Herren aus Garmisch. Bis unmittelbar vor Garmisch galt es in der ORF-Sprachregelung als ehernes Gesetz, italienische Skirennfahrer, die im Südtirol zu Hause sind und deutsch klingende Namen tragen, nie, aber auch gar nie, als Italiener die Hänge hinunter rasen zu lassen, sondern stets nur als Südtiroler. Peter Fill, Manfred Moelgg, Dominik Paris oder Christof Innerhofer sammelten zwar Weltcuppunkte für den italienischen Skiverband, aber nach ORF-Lesart taten sie dies ausschliesslich als Südtiroler. Gleiches galt logischerweise auch für die Damen aus dem Südtirol: Verena Stuffer, Johanna Schnarf, Manuela Moelgg und wie sie alle heissen. Dann kam eben Garmisch – und in der Kommentatorenkabine hatte fatalerweise ein neues, dem Stimmklang nach junges Team Platz genommen, das sich offensichtlich um historisch begründete Nostalgie foutierte. Bekanntlich wurde das Südtirol nach dem Zusammenbruch der Donaumonarchie am Ende des Ersten Weltkriegs zu Italien geschlagen, ein Faktum, mit dem man nordseits des Brenners da und dort bis heute noch nicht ganz klarkommt. Und dann geht also dieses junge Kommentatorenteam hin und kündigt als nächsten Athleten Florian Eisath aus Italien an, nachdem es zuvor bereits Manfred Moelgg unüberhörbar als Italiener bezeichnet hatte, wenn auch immerhin als Italiener aus dem Südtirol. Ich kann mir lebhaft vorstellen, dass die ORF-Verantwortlichen bei solchen Ankündigungen vor Schreck erstarrten und umgehend begannen, eine gehörige Abreibung für diese jungen Schnösel vorzubereiten. Es sei denn, beim ORF habe man hundert Jahre nach dem Verlust des Südtirols einen die Realität berücksichtigenden Grundsatzentscheid gefällt.

Martin Hüsler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.