Optimismus bei Gastro AI

BRÜLISAU. Die Innerrhoder Gastwirte können dank sonnigem Wetter auf ein gutes Geschäftsjahr zurückblicken. Mit einer überarbeiteten Homepage will sich der Verband Gastro AI für die Zukunft rüsten.

Karin Erni
Drucken
Teilen
Gastro-Präsident Ruedi Ulmann und der ergänzte Vorstand, bestehend aus: Thomas Manser, Stephan Sutter, Silvie Inauen, Röbi Schiegg, Hanni Bürki und Erich Haas. (Bild: ker)

Gastro-Präsident Ruedi Ulmann und der ergänzte Vorstand, bestehend aus: Thomas Manser, Stephan Sutter, Silvie Inauen, Röbi Schiegg, Hanni Bürki und Erich Haas. (Bild: ker)

28 Mitglieder und rund ein Dutzend Gäste fanden sich am Montag zur Hauptversammlung von Gastro Appenzellerland AI ein. In seiner Begrüssungsrede konnte Präsident Ruedi Ulmann auf ein gutes Geschäftsjahr für die Innerrhoder Betriebe zurückblicken. Die Umsatzeinbussen wegen der Aufhebung des Euromindestkurs seien schwächer ausgefallen als befürchtet. «Wir hatten lediglich acht Prozent weniger Logiernächte zu verzeichnen.» Geholfen habe das gute Wetter im letzten Sommer. Ulmann hob die Bedeutung von Betrieben wie den «Hof Weissbad» und «Bären», Gonten, hervor, die beide national ausgezeichnet wurden.

Änderungen im Vorstand

Liliane Brülisauer von der «Taube» in Oberegg stellte nach 15jähriger Tätigkeit ihren Vorstandssitz zur Verfügung. Für sie wählten die Mitglieder Hanni Bürki vom Restaurant zum Wilden Mann in Oberegg. Als zusätzliches Vorstandsmitglied wurde Stephan Sutter vom Café-Hotel Appenzell gewählt. Für ihre 25jährige Mitgliedschaft geehrt wurden Regula und Michael Streule vom Hotel Alpenblick in Weissbad.

Gastroführer wird elektronisch

Die Rechnung schloss mit einem Gewinn von gut 10 000 Franken. Bei der Verteilung des Wasserrappens gehen wie bisher 15 000 Franken an Appenzellerland Tourismus AI. Über einige Probleme wurde im Zusammenhang mit der Sammelstelle für Speisereste berichtet. Dort wurde auf einen Häcksler umgestellt. Dieser verträgt jedoch kein Besteck und keine Knochen und versagte deshalb den Dienst. Eine bessere Lösung soll gemäss den Verantwortlichen schon bald zur Verfügung stehen.

Der Vorstand beantragte der Versammlung, künftig auf einen gedruckten Gastroführer zu verzichten und stattdessen maximal 5000 Franken in die Verbesserung der Homepage www.appenzeller-genuss.ch zu investieren. Dem Antrag wurde zugestimmt.

Der Verband Gastro Suisse kann im Jahr 2016 sein 125jähriges Bestehen feiern. Vorstandsmitglied Walter Höhener überbrachte der Versammlung die Jubiläumsbotschaft.

Aktuelle Nachrichten