OLYMPISCHE SPIELE: Ein Appenzeller gilt sogar als Topfavorit

Wenn am Freitag in Pyeongchang das Olympische Feuer entfacht wird, stehen auch einige Sportler mit Appenzeller Wurzeln am Start. Wir haben eine Multimedia-Übersicht erstellt.

Patrik Kobler
Drucken
Teilen
Unsere Multimedia-Übersicht zeigt, welche Appenzeller an den Olympischen Spielen 2018 teilnehmen.

Unsere Multimedia-Übersicht zeigt, welche Appenzeller an den Olympischen Spielen 2018 teilnehmen.

Als Appenzeller Medaillenhoffnung an den Olympischen Spielen in Peyongchang gilt Skicrosser Marc Bischofberger. Der Oberegger ist zurzeit klarer Weltcup-Leader.

Mit von der Partie in Südkorea ist auch der Urnäscher Jonas Hiller. Der langjährige NHL-Goalie dürfte in der Eishockey-Nationalmannschaft hinter Leonardo Genoni bloss die Nummer 2 sein. Allerdings: Der Ausserrhoder erfreut sich zurzeit einer ausgezeichneten Form. Höchstens als Aussenseiter geht in diesem Jahr ein Titelverteidiger von 2014 an den Start: Alex Baumann. Der Steiner gewann vor vier Jahren in Sotschi zusammen mit Pilot Beat Hefti im Zweierbob die Goldmedaille.

Aktuelle Nachrichten