Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

OBERHELFENSCHWIL: «Halt auf Verlangen»

An seinen Unterhaltungsabenden erschliesst der Turnverein das Neckertaler Dorf mit dem öffentlichen Bahnnetz. Streitpunkt – wohin mit dem Bahnhof.
Peter Jenni
Beim Fyrobet-Bier der Aktiven, Motto Spiel und Plausch, wird auch die neue Bahnlinie eingeweiht. (Bilder: Peter Jenni)

Beim Fyrobet-Bier der Aktiven, Motto Spiel und Plausch, wird auch die neue Bahnlinie eingeweiht. (Bilder: Peter Jenni)

Peter Jenni

redaktion@toggenburgmedien.ch

Kaum hat am Samstag das Spektakel in der voll besetzten Sonnenberghalle begonnen, läutet bei Herrn Breit im Ingenieurbüro Hoch und Tief auch schon das Telefon. Bundesrätin Doris Leuthard teilt ihm mit, dass ihr Departement den Kredit für die Erschliessung des Dorfes Oberhelfenschwil durch das öffentliche Schienennetz erteilt hat.

Dies ist der Startschuss zu einer Serie von Sketchen, womit die Pausen zwischen den Auftritten der verschiedenen Riegen, von Kleinkindern bis zu den Aktiven, auf lustige Weise überbrückt werden.

«Eine geniale Bereicherung des Programms»

Eines hat der Erste von zwei Unterhaltungsabenden des TV Oberhelfenschwil (TVO) gezeigt, dass es bestimmt niemandem langweilig wird. Zum ersten Akt befragt, antworteten Willi und Yvonne Roth aus Mogelsberg: «Der erste Akt ist interessant, schön gestaltet für die Zuschauer und besonders herzig mit den Kindern.»

Der Bau einer Eisenbahnlinie, unter dem Motto «Halt auf Verlangen», hat die Riegenleiterinnen und Riegenleiter nicht nur herausgefordert, sondern hochgradig inspiriert. Das ganze Programm ist zudem gespickt mit spielerischen und lustigen Szenen, aber auch mit hochstehenden turnerischen Leistungen. Im zweiten Akt, dem der Jugendlichen und der Erwachsenen, forderte das begeisterte Publikum von den Turnerinnen und Turnern für jede der Darbietungen eine Zugabe.

Zum ganzen Abend befragt, meinte das einheimische Aktivmitglied Astrid Looser, die als Zuschauerin dabei war: «Eine geniale, abwechslungsvolle Bereicherung des Programms. Ich staune immer wieder ob den neuen Ideen, die beim Publikum trotz der Einschränkungen durch die Bühne stets sehr gut ankommen. Dies ist nicht zuletzt dem guten Einvernehmen im TVO zuzuschreiben, wo alle füreinander da sind und einander helfen.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.