OBEREGG: Regenbogen für Sommerspiele

Das Sujet für die Sommerspiele der turnenden Vereine ist auserkoren. Beim Jungkünstler-Wettbewerb gibt es keine Verlierer.

Drucken
Teilen
Jana von Arx und Yanis Oberson (vorne) mit den OK-Mitgliedern Sybille Oberson, Stefan Meile, Silvia Blatter und Regula Diez. (Bild: PD)

Jana von Arx und Yanis Oberson (vorne) mit den OK-Mitgliedern Sybille Oberson, Stefan Meile, Silvia Blatter und Regula Diez. (Bild: PD)

Knapp 15 Kinder sitzen am Mittwochnachmittag aufgeregt auf den Stühlen und warten im Sitzungsraum «Wohnen im Dorf» bis es endlich halb zwei ist. Die turnenden Vereine Oberegg hatten im vergangenen Dezember unter den Kindergarten- und ­Primarschulkindern zum «Jung-Künstler Wettbewerb» eingeladen. Gesucht wurde ein Sujet für die Sommerspiele, welche am 24. Juni das erste Mal in dieser Form stattfinden sollen. Damit wollen die Vereine nach der letzten Abendunterhaltung 2012 etwas Neues wagen.

Nach der Begrüssung und den einleitenden Worten des OK-Präsidenten Stefan Meile hatte das Warten der jungen Künstler endlich ein Ende. Gleich drei Zeichnungen wählte das OK aus, um für die Sommerspiele zu werben und diese auch zu begleiten. Die farbenfrohe Regenbogenzeichnung von Jana von Arx kombinierte die Werbeverantwortliche Regula Diez mit den drei Bällen von Yanis Oberson. Farblich sind diese den Oberegger Kugeln vor der Kanzlei nachempfunden. Die Zeichnung mit der erfrischend wirkenden Flasche Zitronenlimonade von Chiara Vieira wird als Getränkekarte eingesetzt. Zur Freude der Kinder wurden alle mit einer Sigg-Bottle und Gutscheinen beschenkt. (pd)