Nur noch alle drei Jahre wechseln

Drucken
Teilen

Appenzell Die Innerrhoder Standeskommission begrüsst einen Änderungsvorschlag der nationalrätlichen Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit zum Krankenversicherungsgesetz. Die Änderung sieht vor, dass Versicherte künftig die von ihnen gewählte Franchise während mindestens drei Kalenderjahren beibehalten müssen. Die Versicherung soll während dieser Zeit weiterhin gewechselt werden können, beim neuen Krankenversicherer muss die gewählte Fran-chise aber mindestens so lange fortgeführt werden, bis die drei Jahre Sperrfrist abgelaufen sind.

Die Standeskommission unterstützt diese Vorlage, weil damit ein aktiver Beitrag zur schrittweisen Begrenzung und Eindämmung der Gesundheitskosten geleistet werde. Die Selbstverantwortung soll nicht je nach Gesundheitszustand und absehbar vorzunehmenden medizinischen Massnahmen durch jährliche Wechsel von Franchisenhöhe und Modelltyp unterlau-fen werden können. (rk)