Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Noch passt nicht alles zusammen

Nach intensiver Vorbereitung im Spätfrühling und in den Sommermonaten, sowohl vor als auch hinter den Kulissen, nahmen die Teams des HC Büelen Nesslau Anfang September die Saison 2016/17 in Angriff. Das neue Aushängeschild des Clubs, die Mannschaft der Herren in der 4.
Marco Tschirky
Christian Hildebrand (Mitte) nimmt den Trainingsanzug des Clubs von Philipp Ziehler und Clubpräsident Marco Tschirky entgegen. (Bild: PD)

Christian Hildebrand (Mitte) nimmt den Trainingsanzug des Clubs von Philipp Ziehler und Clubpräsident Marco Tschirky entgegen. (Bild: PD)

Nach intensiver Vorbereitung im Spätfrühling und in den Sommermonaten, sowohl vor als auch hinter den Kulissen, nahmen die Teams des HC Büelen Nesslau Anfang September die Saison 2016/17 in Angriff. Das neue Aushängeschild des Clubs, die Mannschaft der Herren in der 4. Liga, welche jetzt auch unter dem Namen HC Büelen Nesslau auftritt, zeigte einen ordentlichen, aber klar ausbaufähigen Saisonstart. Der HC Rover Wittenbach wurde zwar auswärts mit 27:24 bezwungen, jedoch kassierte man ärgerliche Niederlagen in Appenzell und Winterthur.

Ein beinahe perfektes erstes Viertel der Saison absolvierten die U17-Junioren. Nach zwei Siegen zu Beginn konnten sie auch auswärts beim KTV Wil mit dem Resultat von 30:34 punkten. Leider spielten die Nesslauer dann gegen den TV Appenzell zu inkonsequent und musste dem insgesamt besseren Team den Sieg zugestehen (24:28). Trotzdem dürfen die U17-Junioren mit sechs Punkten aus vier Spielen mehr als zufrieden sein.

Die U19-Junioren mussten nach dem ersten Saisonsieg auswärts in Turbenthal gegen das Team des HC Flawil einen herben Dämpfer hinnehmen. Gegen den klaren Favoriten kassierten sie eine klare 15:29-Niederlage. Erfreulicherweise zeigte die Mannschaft im nächsten Spiel gegen die SG Rhyfall/Munot einen klar verbesserten Auftritt, der jedoch nicht ganz zum Sieg reichte. Die U19-Junioren können aber stolz sein auf ihre couragierte Leistung. Sie konnten somit trotz der Niederlage weiter Selbstbewusstsein tanken.

Endlich zu ihrem ersten Saisonspiel kamen auch die Juniorinnen des HC Büelen Nesslau, ebenfalls auswärts in Flawil. Jedoch fiel das Resultat noch deutlicher aus als bei den Clubkollegen, gleich mit 11:30 mussten sie sich dem HC Flawil geschlagen geben. Es gilt, dieses Spiel nun abzuhaken, das Positive herauszufiltern und dann den Neustart gegen den KTV Wil am 12. November anzugehen.

Die Partnerschaft zwischen der Raiffeisenbank Obertoggenburg und dem HC Büelen Nesslau feiert bereits Jubiläum. Um die grosse Dankbarkeit seitens des Clubs zu zeigen, überbrachten Präsident Marco Tschirky und der Sponsoringverantwortliche Philipp Ziehler in der Bankfiliale in Neu St. Johann einen mit Glas umrahmtem Trainingsanzug des Clubs mit den Unterschriften der Juniorinnen und Junioren. Wir hoffen, dass das Geschenk einen schönen Platz in der Filiale findet und danken der Raiffeisenbank nochmals herzlich für die grosse Unterstützung.

Da auch viele andere Sponsoren mittlerweile im Club mitwirken, kann den Clubmitgliedern weiterhin zu geringen Kosten viel geboten werden. So laufen zum Beispiel die Vorbereitungen für das nächste internationale Osterturnier, dieses Mal in Arnheim (NL), bereits auf Hochtouren. Alles weitere, wie die anstehenden Spiele, Resultate, Fotos etc., kann unter www.hcbnesslau.ch oder auf unserer Facebook-Page nachgeschaut werden. Vielleicht hat nun sogar jemand Lust bekommen, selbst mal einen Handball in den Händen zu halten? Neumitglieder sind jederzeit herzlich willkommen, alle Infos finden sich auf der erwähnten Website.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.