Noch geht es um die Grundausbildung

Die Inf Rekrutenschule 11 besteht aus fünf Kompanien: drei Infanteriekompanien, eine Unterstützungskompanie und eine Besatzerkompanie. Zu jeder Kompanie gehören rund 100 Rekruten.

Drucken
Teilen

Die Inf Rekrutenschule 11 besteht aus fünf Kompanien: drei Infanteriekompanien, eine Unterstützungskompanie und eine Besatzerkompanie. Zu jeder Kompanie gehören rund 100 Rekruten. Sie kommen aus praktisch allen Deutschschweizer Kantonen, zu einem grösseren Teil aus den Kantonen Zürich, Thurgau und St. Gallen. Als Vorgesetzte fungieren rund 20 Gruppenführer (Unteroffiziere), fünf Zugführer, ein Feldweibel und ein Fourier. Kompanie-Kommandant ist Hauptmann Marc Schneeberger, Einheitsberufsoffizier Major i Gst David Regli. Für die laufende Sommer-RS beginnt am Montag die fünfte von total 21 Wochen. Die erste, ungefähr 7wöchige Phase wird schwergewichtig der allgemeinen Grundausbildung gewidmet, die für über 90 Prozent aller Rekruten (Ausnahme sind die Besatzer) identisch ist. (eg)