Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Niederlage nach Penaltyschiessen

Unihockey Die Sharks verlieren erstmals in dieser Saison trotz Führung mit 3:2 nach Penalty. Sie trafen am Sonntag auswärts auf das drittplatzierte Floorball Zurich Lioness. Die Ostschweizerinnen starteten mit viel Ballbesitz. Die Zürcherinnen lauerten ab der ersten Minute auf Kontermöglichkeiten, zu welchen sie auch kamen. Die Igeltaktik des Heimteams bereitete den St. Gallerinnen Mühe, ihr Spiel aufzuziehen. In der Hälfte des Startdrittels lancierte Lioness einen weiteren Konter und erzielte den 1:0 Führungstreffer.

Die Nesslauerinnen trumpften im Mitteldrittel auf und fanden besser ins Spiel. Es reichte zum 1:2-Führungstreffer. Beide Teams konnten gefährliche Torszenen kreieren, sich jedoch auf starke Torhüterinnen verlassen. In diesem Drittel erfolgten keine weiteren Treffer.

Verlängerung und Penaltyschiessen

Auch der letzte Spielabschnitt war geprägt durch Chancen auf beiden Seiten. In der Schlussphase traf Stricker in der 55. Spielminute zum 1:3, doch das Schiedsrichterduo liess weiterspielen. Es blieb beim 1:2. Lioness ersetzte kurz vor Spielende ihre Torhüterin durch eine sechste Feldspielerin. Diese Massnahme brachte Erfolg. 37 Sekunden vor Schlusspfiff gelang es ihnen, den 2:2-Ausgleich zu erzielen. Auch in der zehnminütigen Verlängerung fiel keine Entscheidung, es folgte das Penaltyschiessen: Lioness trifft (1:0), Künzler verschiesst, Lioness verschiesst, Scherrer trifft (1:1), Lioness verschiesst, Meier verschiesst, Lioness verschiesst, Scherrer verschiesst, Lioness trifft (2:1), Pfiffner-Scherrer verschiesst. Das entscheidende Goal der Löwinnen erzielte die Ex-Nesslauerin Bettina Büchi. Somit mussten sich die Sharks-Damen erstmals in dieser Saison trotz Führung mit 3:2 nach Penalty geschlagen geben. Das nächste Spiel der Sharks ist am Samstag, 20. Januar, auswärts gegen den UH Appenzell in der Sporthalle Gringel in Appenzell. (pd)

Matchtelegramm: Für Nesslau spielten: R. Forrer (T), A. Schläpfer (T), M. Brunner, V. Gebert, P. Künzler, D. Lieberherr, D. Meier, B. Pfiffner-Scherrer, G. Phumma, M. Roth, A. Scherrer, Kar. Scherrer, Kat. Scherrer, O. Schläpfer, A. Stricker; krank: M. Näf, S. Scherrer, verletzt: R. Streule; Coach: M. Bischof, M. Zimmermann. Floorball Zurich Lioness - Nesslau Sharks 3:2 n.P. (1:0, 0:2, 1:0, 0:0). Sporthalle Hardau, Zürich. 30 Zuschauer. SR Berger/Rentsch. Tore: 10. M. Hitz 1:0. 26. A. Stricker (B. Pfiffner-Scherrer) 1:1. 28. K. Phumma 1:2. 60. M. Hitz (U. Jäger) 2:2. Penaltyschiessen. Strafen keine.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.