«Nicht gleich von 100 auf 0»

Reto Jakob übernimmt das Velogeschäft in Trogen von Alfons Ruckstuhl. Der Inhaberwechsel bringt auch eine Veränderung im Angebot mit sich.

Merken
Drucken
Teilen
Sein Handwerk lernte Reto Jakob in Alfons Ruckstuhls Geschäft. Nun übernimmt er dessen Betrieb. Ruckstuhl wird weiterhin im Laden tätig sein. (Bild: pd)

Sein Handwerk lernte Reto Jakob in Alfons Ruckstuhls Geschäft. Nun übernimmt er dessen Betrieb. Ruckstuhl wird weiterhin im Laden tätig sein. (Bild: pd)

TROGEN. Am 1. Januar 1981 übernahm Alfons Ruckstuhl ein Velogeschäft in Trogen und benannte es fortan in Velo Ruckstuhl um. 32 Jahre später, am 1. Januar 2014, übergibt er das Geschäft an seinen Nachfolger Reto Jakob.

Im Sinne des Vorgängers

«Für mich ist es wichtig, dass ich das Geschäft jemandem übergebe, dem ich vertrauen kann», sagt Alfons Ruckstuhl. Reto Jakob ist derjenige, dem Alfons Ruckstuhl zutraut, dass er das Velogeschäft in seinem Sinne weiterführt. Der Grundstein für dieses Vertrauen wurde bereits einige Jahre zuvor gelegt.

«Von 1997 bis in das Jahr 2000 hat Reto Jakob die Lehre in meinem Geschäft absolviert», erklärt Alfons Ruckstuhl. «Ich habe damals eine Lehre Fahrrad- und Motorfahrradmechaniker gemacht», ergänzt Reto Jakob. «Nach einer Zusatzlehre als Motorradmechaniker habe ich zunächst in einem anderen Beruf gearbeitet. Von den Mofas und Velos bin ich aber nie ganz losgekommen und habe in der Freizeit noch immer an diesen rumgeschraubt», erklärt er.

Neuer Besitzer, neuer Name

Der Besitzerwechsel zieht auch einen Namenswechsel mit sich. Velo Ruckstuhl heisst neuerdings Reto Jakob Velos-Motos. «Der Übergabetermin wurde so gewählt, dass er nicht in die Verkaufssaison fällt», erklärt Reto Jakob. «Im März, wenn Alfons Ruckstuhl pensioniert wird, hätten wir für eine Übergabe keine Zeit mehr, weil dann die Verkaufssaison wieder in vollem Gange ist.»

Weiterhin im Geschäft tätig

Auch beim Angebot gibt es leichte Veränderungen: Zusätzlich zum bereits bestehenden Angebot von Velos, Mofas, Trottinetts und Gartengeräten verkauft Reto Jakob künftig auch Motorräder – solche repariert er zudem bei Bedarf. Für Alfons Ruckstuhl ist nicht nur wichtig, dass er sein Geschäft in guten Händen weiss, sondern auch, dass er seinem Beruf noch ein wenig treu bleiben kann. «Ich will mit meiner beruflichen Tätigkeit nicht gleich von hundert auf null.» Deshalb werde er noch im Ruhestand im Geschäft unterstützend tätig sein, sagt Alfons Ruckstuhl. (mas)

Hinweis: Am 11. Januar findet bei Reto Jakob Velo Motos von 11 bis 16 Uhr ein Eröffnungsapéro statt. Ab dem 13. Januar hat das Geschäft wieder regulär geöffnet.