NHL
Appenzeller Express in Montreal: Timo Meier trifft im Powerplay und bereitet zwei Tore vor

Die Montreal Canadiens sind der Rekordmeister in der NHL. Aber gegen den Sturm der San Jose Sharks bleiben sie chancenlos. Das Team von Timo Meier gewinnt in Montreal 5:0.

Daniel Good Jetzt kommentieren
Drucken
Teilen
Torjubel der San Jose Sharks mit Timo Meier nach der Führung im ersten Drittel, die der Appenzeller eingeleitet hat.

Torjubel der San Jose Sharks mit Timo Meier nach der Führung im ersten Drittel, die der Appenzeller eingeleitet hat.

Bild: Ryan Remiorz / AP

Der Eispalast in Montreal ist eine der berühmtesten Sportarenen in Kanada. Die Erwartungen der Anhänger der Canadiens sind hoch. Gegen die San Jose Sharks waren 16'095 Zuschauerinnen und Zuschauer zugegen. Aber schon in der vierten Spielminute lag ihre Mannschaft 0:2 im Rückstand.

Timo Meier bereitete das 1:0 und das 2:0 vor. Torschütze war jeweils Jonathan Dahlen, der zum besten Spieler der Partie gewählt wurde. Vor dem 25-jährigen Meier, der im Powerplay das 4:0 erzielte.

Meier spielt mit Dahlen in der ersten Sturmlinie. Der zweifache Torschütze sagt über seinen Schweizer Mitspieler: «Er gibt gute Pässe und hat einen starken Schuss. Ich geniesse es, mit ihm zusammen zu spielen.»

Kevin Fiala (links) im Clinch mit Winnipegs Paul Stastny.

Kevin Fiala (links) im Clinch mit Winnipegs Paul Stastny.

Bild: Jim Mone / AP

Kevin Fiala mit entscheidendem Pass

Meier hat nach zwei Saisonspielen schon vier Skorerpunkte auf dem Konto. Einen Assist verbuchte in der Nacht auf Mittwoch auch der Zuzwiler Kevin Fiala. Er gewann mit Minnesota Wild gegen mit 6:5 nach Verlängerung gegen die Winnipeg Jets. Fiala gab den entscheidenden Pass zum Siegtreffer.

0 Kommentare

Aktuelle Nachrichten